Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Kommentar: Corona-Spaziergänge: Stadt und Polizei bekommen ein Problem

Corona-Spaziergänge: Stadt und Polizei bekommen ein Problem

Kommentar Von Eva Maria Knab
09.01.2022

Plus Für Corona-Spaziergänger gelten in Augsburg de facto nicht dieselben Regeln wie für andere Demonstrationen. Wie lange kann das noch gut gehen?

Keine Frage, die breite Masse der fast 2500 "Corona-Spaziergänger" am vergangenen Samstag hatte ein ernst zu nehmendes Anliegen, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zutiefst bewegt: Viele von ihnen stehen staatlichen Corona-Maßnahmen kritisch gegenüber, viele wollen weiterhin selber bestimmen können, ob sie sich impfen lassen - oder nicht. Dass sie für ihre Überzeugungen friedlich auf die Straße gehen, ist legitim, Meinungsfreiheit ein Grundrecht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.