Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Feuilleton regional
  4. Staatstheater Augsburg: Premiere auf der Freilichtbühne mit "Chicago"

Staatstheater Augsburg
18.06.2021

Premiere auf der Freilichtbühne mit "Chicago"

Das Musical Chicago auf der Freilichtbühne am Roten Tor in Augsburg.
Foto: Jan-Pieter Fuhr

Plus "Chicago" ist ein Broadway-Hit. Am Samstag hat es Premiere auf der Freilichtbühne in Augsburg. Regisseur Gaines Hall erzählt, was dieses Musical so besonders macht.

Der Name Bob Fosse ist mit dem Musical „Chicago“ verbunden wie Sean Connery mit „James Bond“ und George Lucas mit „Star Wars“. Der Tänzer, Choreograf und Regisseur brachte die Geschichte um Liebe, Verbrechen und Ruhm 1975 an den Broadway und kreierte damit eines der erfolgreichsten Musicals. Sein Stil prägte andere Inszenierungen, auch in der Hollywood-Verfilmung mit Renee Zellweger und Catherine Zeta-Jones ist Fosses Handschrift zu erkennen. Gaines Hall aber, der den Musical-Hit nun für das Staatstheater Augsburg auf die Freilichtbühne bringt, hatte sich mit Beginn seiner Arbeit auferlegt, alles, was an Bob Fosse erinnern könnte, so schnell wie möglich zu vergessen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.