Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff

Tischtennis

08.02.2018

Blick geht nach unten

Männer des Post SV trifft es bitter

Nur Niederlagen mussten die Tischtennis-Männer des Post SV II und III hinnehmen. In der Bezirksliga unterlag der Post SV II im Heimspiel dem SV Nordendorf mit 6:9. In den Doppeln konnten nur Tobias Voglsang/Reinhold Berger einen Erfolg mit 3:2 Sätzen erkämpfen. In den Einzeln imponierte Voglsang mit zwei Siegen (3:1 und 3:2). Als Sieger gingen auch Aydin Tezel (3:1), Axel Dittrich (3:1) und Eugen Heinze-König (3:2) von der Platte. Leer ging diesmal Routinier Dieter Voigt aus. Für die Augsburger gilt es, den Blick in der Tabelle nach unten zu richten, denn man hat nur drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Am Samstag (18.30 Uhr) ist der Post SV II Außenseiter im Lokalderby beim Spitzenreiter TSG Hochzoll, bei dem Daniel Schär und Thomas Gräbner noch unbesiegt sind.

Die Männer des Post SV III mussten in der 2. Bezirksliga Nord ein 7:9 beim Tabellenzweiten TSG Hochzoll II hinnehmen. Dabei verloren Günter Mayr/Tobias Wille das entscheidende Doppel mit 0:3 Sätzen gegen Tobias Thanner/Johannes Morfelis. In den Eingangsdoppeln hatten die Postler noch durch Günter Mayr/Tobias Wille (3:2 gegen Matthias Paesler/Waldemar Rot) und Aydin Tezel/Rainer Ruff (3:0 gegen Maurice Eppich/Jürgen Reiter) gewonnen. Nur Rainer Gerstmeyr/Josef Kerler unterlagen 2:3 gegen Thanner/Morfelis. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren