Neuwahlen

15.11.2018

Im Dienst der Sportvereine

Copy%20of%2020181112_2013.tif
2 Bilder
Das Startsignal bekommt der neue Sportbeirat im Januar 2019. Dem Gremium gehören für die nächsten drei Jahre (v. l.) Alexander Scheurer, Hans Wengenmeir, Alexander Baur, Dr. Andreas Katzer, Peter Monz, Doris Horber, Wolfgang Renner, Ingrid Taubert, Hans-Peter Pleitner und Bruno Seidl an. Wolfgang Taubert wurde in Abwesenheit ebenfalls gewählt.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Ein neues Team wird ab Januar 2019 die Arbeit im Augsburger Sportbeirat fortführen. Der bisherige Vorsitzende Heinz Krötz kandidiert nicht mehr und verabschiedet sich nach 15-jähriger Tätigkeit

Ein neues Team wird zum Januar 2019 die Arbeit im Augsburger Sportbeirat aufnehmen. In das beratende Gremium der Stadt wurden bei der Delegiertenversammlung in der Rosenaugaststätte elf Vertreter aus den Augsburger Sportvereinen für die nächsten drei Jahre gewählt – darunter sieben altbewährte Sportbeiräte und vier neue Kandidaten.

In Abwesenheit des erkrankten Sportreferenten Dirk Wum führte der noch amtierende Vorsitzende des Sportbeirats, Heinz Krötz, Präsident des Post SV Augsburg, durch die Versammlung und verkündete in seinem Bericht auch gleich seinen Rückzug aus dem Gremium. Nach 15 Jahren im Sportbeirat will er sich nicht mehr aufstellen lassen und beendet wie auch einige andere Beiratskollegen seine Amtszeit zum Ende des Jahres.

„Als mich 2002 der ehemalige Vorsitzende Hans Schweickart und Albert Loderer für die Übernahme dieser Aufgabe motivierten, war ich stolz, mich für die Augsburger Vereine zu engagieren. Wenn ich aber die Veränderungen und den Kulturwandel der letzten Jahre betrachte, ist nun der richtige Zeitpunkt da, anderen die Möglichkeit zu geben, sich zu beweisen“, sagte Krötz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Er verwies darauf, dass er mit seiner Entscheidung durchaus in einer Zwickmühle gesteckt hatte. Kritiker könnten ihm nun vorwerfen, dass er ausgerechnet jetzt gehe, wo der Post SV seinen neuen Vereinsbau fertig habe. Hätte er aber weitergemacht, hätte es sicher auch Kritiker gegeben, die meinen, er könne einfach nicht aufhören.

Nach dem Abwägen hat sich Krötz dann lieber für den Abschied entschieden. Er wünschte dem neuen Sportbeirat „recht viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei allen neuen Herausforderungen“. Lob für den scheidenden Sportbeiratsvorsitzenden gab es von Bernd Kränzle. Krötz habe sich in seiner Amtszeit „unglaublich eingebracht“, sagte der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV), „er hat die Sportstadt Augsburg im Herzen und im Kopf gehabt“.

Nur einen Wahlgang brauchte es danach, bis die 100 Wahlberechtigten aus den zwölf Kandidaten die elf neuen Beiratsmitglieder gewählt hatten. Verpasst hat den Einzug ins Gremium Franz Mundigl vom FC Augsburg-Hochzoll. Das beste Wahlergebnis erzielte mit 73 Stimmen Doris Horber vom Turnverein Augsburg (TVA), dicht gefolgt von Dr. Andreas Katzer vom TSV Haunstetten (71).

Die meisten Stimmen bei den Neuzugängen bekam Wolfgang Renner vom AEV, der in seiner Vorstellung betonte, dass er sich in seiner Funktion als Präsident des Eislaufvereins – abseits des Profikaders der Augsburger Panther – in erster Linie dem Breiten- und Jugendsport verpflichtet fühlt. Ebenso wie seine Beiratskollegen, die vorwiegend für die Belange des Augsburger Breitensports eintreten. Wenn auch ein gutes Miteinander mit dem Leistungssport angestrebt wird, wie es derzeit die Sektion Augsburg im Deutschen Alpenverein im Kletter-Landesleistungszentrum an der Sportanlage Süd praktiziert.

Die Gestaltung des Breiten-, Jugend- und Freizeitsports wird aber wohl vornehmlich die Aufgabe des neuen Augsburger Sportbeirats in seiner Amtsperiode von 2019 bis 2021 – mit diskussionsintensiven Themen wie der Umsetzung des Sport- und Bäderentwicklungsplans, dem Wunsch der Schwimm- und Wassersportvereine nach einem wettkampftauglichen 50-Meter-Becken, der Überdachung der Bahn II im Curt-Frenzel-Stadion und der Sicherung und Anpassung von Vereinszuschüssen.

Mitglieder des neuen Sportbeirats von 2019 bis 2021:

wie bisher: Doris Horber (TV Augsburg), Dr. Andreas Katzer (TSV Haunstetten), Hans-Peter Pleitner (TSV Schwaben Augsburg), Hans Wengenmeir (Polizei SV Augsburg), Ingrid Taubert (Deutscher Alpenverein Sektion Augsburg), Peter Monz (DJK Pfersee), Wolfgang Taubert (Schachgesellschaft Augsburg)

neu: Wolfgang Renner (Augsburger EV), Alexander Scheurer (SV Bergheim), Bruno Seidl (Inklusives Kanuzentrum Augsburg River Pirates), Alexander Baur (Sportakrobatikverein Augsburg-Hochzoll)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren