1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Multisportler aus der Region haben große Pläne

Triathlon

09.01.2019

Multisportler aus der Region haben große Pläne

Nicht nur Silvesterläufer in Gersthofen, sondern auch ambitionierter Triathlet: Roman Deisenhofer.
Bild: Fred Schöllhorn

Triathlon-Wettkampf wird vom Ilsesee in den Sportpark West verlegt. Roman Deisenhofer peilt den Ironman in Hawaii an.

Multisport, also Triathlon und Duathlon, wird in neun Augsburger Vereinen betrieben. Die meisten aktiven Multisportler findet man bei Triathlon Augsburg und der TG Viktoria Augsburg. In diesen beiden Vereinen ist die kommende Saison bereits durchgeplant. Als Höhepunkt für die leistungsorientierten Athleten gilt traditionell der Königsbrunner Triathlon.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Aber ab heuer startet man nicht mehr im Sommer am Ilsesee. Der 31. Triathlon des Ski-Clubs Königsbrunn wird am 29. September rund um den Sportpark West ausgetragen. Als neue Schwimmarena soll das Hallenbad des Gymnasiums dienen. „Probleme mit dem Ilsesee nehmen wir zum Anlass, unseren Triathlon mit einem jungen Organisationsteam neu auszurichten“, erläutert der Rennleiter Manfred Winter die gravierenden Veränderungen nach 30 Jahren.

Hingegen unverändert bleibt der Magnet für die Hobby-Multisportler. Gemeint ist der Augsburger LEW-Kuhsee-Triathlon. Das 20. Jubiläum geht am 20. und 21. Juli über die Bühne, organisiert von der Ex-Spitzentriathletin Katja Mayer. Die beiden großen Augsburger Triathlonvereine beteiligen sich wieder am Ligabetrieb von Mai bis August.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Zwei Augsburger Männerteams in der Regionalliga

Im Vorjahr gaben die Männer von Triathlon Augsburg ihr erfolgreiches Debüt in der Regionalliga. Sie landeten auf dem siebten Tabellenplatz unter den 15 Mannschaften. „Unser Ziel in der dritthöchsten deutschen Liga bleibt der Klassenerhalt“, meint der Vereinsvorstand Paul Wenninger. Tom Hohenadl fehlt diesmal, denn der gute Triathlet ist aus beruflichen Gründen nach Düsseldorf umgezogen. Neuer Kapitän wird François Brie und mit Benjamin Zeller kommt Verstärkung vom TSV Friedberg. „Unsere Trainerin Sophie Binck formt ein möglichst homogenes Team“, verspricht Paul Wenninger von Triathlon Augsburg.

Die Frauen und Männer der TG Viktoria beendeten im Vorjahr die Bayernliga als Vierte und Fünfte. Kürzlich kam für die Viktoria-Männer die überraschende Einladung in die Regionalliga, weil zwei Aufstiegskandidaten abgesprungen waren. „Wir werden antreten“, verrät Maria Hivner, die Triathlon-Spartenleiterin. Es wird fast die gleiche Viktoria-Mannschaft sein wie in der Bayernliga.

Somit sind heuer zwei Augsburger Vereine in der Triathlon-Regionalliga vertreten. Das Aushängeschild der Augsburger Multisportler heißt Roman Deisenhofer. „Ich möchte mich endlich als Profi für die Ironman-Weltmeisterschaft in Hawaii qualifizieren“, sagt der Königsbrunner im Trikot der TG Viktoria. Die noch fehlenden Punkte will er bei den Ironman-Rennen auf Lanzarote und in Frankfurt am Main holen. In Hawaii dürfen dann am 12. Oktober die 50 weltbesten Profi-Triathleten neben rund 2500 Amateur-Triathleten starten.

Triathlon-Termine 2019 in der Region

Cross-Triathlon in Günzburg (26. Mai)

Triathlon in Lauingen (15. und 16. Juni) Ammersee-Triathlon in Riederau (13. Juli) Nullinger-Triathlon in Zusmarshausen (14. Juli)

LEW-Kuhsee-Triathlon in Augsburg (20. und 21. Juli)

Triathlon in Oettingen (4. August)

Triathlon in Königsbrunn (29. September)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren