1. Startseite
  2. Bayern
  3. Das sagt Babymetal vor dem Auftritt beim Rockavaria 2015

Rockavaria 2015

29.05.2015

Das sagt Babymetal vor dem Auftritt beim Rockavaria 2015

Die japanischen Mädchen von Baby-Metal treten heute auf dem Rockavaria in München auf.
Bild: www.rockavaria.de

Niedliche Schulmädchen aus Japan machen harten Metal und tanzen dazu - Babymetal ist wohl die abgedrehteste Band auf dem Rockavaria. Wir haben mit der Leadsängerin gesprochen.

Die beiden Jüngsten der drei japanischen Mädchen waren gerade einmal zehn Jahre alt, als Producer aus ihnen die Band Babymetal formten. Ein halbes Jahrzehnt später haben sie durch ihre Mischung aus niedlichem Pop und hartem Metal auch in Europa Fans gewonnen - und treten zusammen mit ihrer Band am heutigen Freitag gegen 19 Uhr auf dem Rockavaria in München auf. Wir haben vorher mit der 17-jährigen Leadsängerin Su-Metal über die wohl ungewöhnlichste Band des Festivals gesprochen.

Ihr wart 2010 alle wahnsinnig jung und solltet auf einmal eine ungewöhnliche Mischung aus niedlichem Japan-Pop und hartem Metal spielen - obwohl ihr nicht einmal genau wusstet, was Metal überhaupt ist. Wie habt ihr reagiert, als ihr zum ersten Mal vom Konzept für Babymetal gehört habt?

Su-Metal: Wir haben damals zuerst eine Demo von dem ersten Lied "Do Ki Do Ki Morning” gehört, das schon Pop und Metal mischt. Dann hat man uns gesagt, dass wir das Lied spielen sollen. Ich habe mir ehrlich gesagt zuerst gedacht: "Was ist denn das?!" Aber der Rhythmus klang sehr schwungvoll und ich habe mir gedacht, dazu kann man gut tanzen. Also haben wir eine provisorische Choreografie gemacht und getantzt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie haben eure Familien und Freunde darauf reagiert?

Su-Metal: Am Anfang waren sie schockiert. Aber dann haben sie mitgetanzt und mitgesungen - und hatten auf einmal viel Spaß daran.

Dafür steht der Name Babymetal

Fünf Jahre später seid ihr sogar außerhalb Japans erfolgreich. Ist Metal mittlerweile eure Leidenschaft?

Su-Metal: Metal ist für mich etwas Unersetzliches, was mir immer wieder etwas Neues bringt.

Spielt der Name Baby-Metal auf euer junges Alter an?

Su-Metal: Nein, Baby-Metal bezeichnet die Geburt einer neuen Metal-Musik.

Baby-Metal spielt heute auf dem Rockavaria

Im vergangenen Jahr habt ihr in Köln euer erstes deutsches Konzert gegeben. Sind Auftritte in Europa anders als in Japan?

Su-Metal: In Köln waren wirklich viele Männer die böse aussahen - das war anders als in Japan. Ich war zuerst erschrocken. Aber sie haben so eine gute Stimmung gemacht, dass ich viel Spaß hatte.

 

Welchen Eindruck habt ihr allgemein von euren deutschen Fans?

Su-Metal: Ich habe immer noch vor Augen, wie die Männer in Köln bei unserem Lied "Do Ki Do Ki Morning" mitgetanzt und “ring ring ring” mitgesungen haben. Die Fans sind in jedem Land verschieden. Das passt gut zu unserem Musikstil, da wir auch sehr unterschiedliche Dinge mischen.

Was können die Menschen heute auf dem Rockavaria von euch erwarten?

Su-Metal: Den meisten Charme haben wir und unsere Musik bei Konzerten. Unsere Auftritte sind sehr abwechslungsreich und immer verschieden. Wir sind schon aufgeregt und freuen uns auf das Konzert auf dem Rockavaria.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren