Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Überholmanöver: Motorradfahrer verletzt sich schwer

Oberbayern

12.09.2020

Überholmanöver: Motorradfahrer verletzt sich schwer

Bei einem Unfall am Freitagnachmittag in Großmehring verletzte sich ein Motoradfahrer bei einem Überholmanöver schwer. Zwei Autofahrer kamen mit leichten Verletzungen davon.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Am Freitagnachmittag verunglückte ein Motorradfahrer auf der Staatsstraße 2335 in Großmehring schwer. Insgesamt gab es drei Verletzte.

Am Freitagnachmittag verursachte ein 37-jähriger Motorradfahrer auf der Staatsstraße 2335 in Großmehring einen Unfall. Insgesamt wurden drei Personen verletzt - der Unfallverursacher sogar schwer.

Der 37-jährige Bandarbeiter fuhr mit seiner Maschine die Donaustraße in Großmehring stadtauswärts. Kurz nach Ortsende überholte er einen Pkw, obwohl ihm ein Auto entgegen kam.

Der Motorradfahrer aus dem Lkr. Pfaffenhofen versuchte mit einer Vollbremsung einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei rutschte das Hinterrad des Motorrades weg. Anschließend kollidierte das Kraftrad frontal mit dem entgegenkommenden Wagen.

Überholmanöver: Motorradfahrer verletzt sich schwer

Motorradfahrer war möglicherweise alkoholisiert

Der Motorradfahrer prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die herbeigerufenen Retungssanitäter vom Bayerischen Roten Kreuz (BRK) brachten ihn mit Verdacht auf Beckenbruch und mehreren Beinverletzungen ins Krankenhaus.

Wie die Polizei berichtet, wurde beim Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt. Ärzte führten die angeordnete Blutentnahme im Krankenhaus durch. Ob der Motorradfahrer den Führerschein abgeben muss, hängt nun vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab.

Glimpflich kamen der 71-jährige Pkw-Fahrer und dessen 59-jährige Beifahrerin davon. Beide wurden bei dem Unfall leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung vom BRK vorsorglich ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

Sachschaden bei Motorradunfall in Großmehring beträgt rund 10.000 Euro

Das Motorrad erlitt beim Unfall einen Totalschaden und wurde abgeschleppt. Auch der Pkw trug massive Schäden an der Front davon. Da er ebenfalls nicht mehr fahrbereit war, wurde er auch abgeschleppt.

Die Feuerwehr Großmehring war mit insgesamt zwölf Einsatzkräften vor Ort und unterstützte beim Lenken des Verkehrs, bei der Bergung der Fahrzeuge, sowie bei der Reinigung der Fahrbahn. Der entstandene Gesamtschaden dürfte laut Polizei bei knapp 10.000 Euro liegen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren