Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Wetter: Unwetterwarnungen für Oberbayern aufgehoben

Wetter
13.08.2018

Unwetterwarnungen für Oberbayern aufgehoben

Vor Unwettern mit Hagel und Starkregen warnt der Wetterdienst am Montagnachmittag in Teilen der Region.
Foto: Frank May, dpa (Symbolbild)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte Unwetterwarnungen für Teile der Region herausgegeben. Betroffen war zeitweise der Landkreis Landsberg.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für Montagabend in Teilen der Region vor Unwettern mit starken Gewittern, Hagel und Starkregen gewarnt. Betroffen waren Teile des südöstlichen Landkreises Landsberg. Tatsächlich zogen die Unwetter in Oberbayern recht bald vorüber.

Unwetterwarnung für Teile des Kreises Landsberg

Von Südwesten her waren schon am Nachmittag Gewitter aufgezogen. Im Verlauf des Abends sollte mit heftigem Starkregen mit Niederschlagsmengen von bis zu 40 Liter pro Quadratmeter pro Stunde zu rechnen sein. Mancherorts fallen auch Hagelkörner von bis zu 2 Zentimetern. Außerdem warnte der Wetterdienst vor schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern.

Neben dem Landkreis Landsberg wurde in mehreren oberbayerischen Landkreisen vor Unwettern gewarnt. Betroffen waren dabei die Landkreise Dachau, Fürstenfeldbruck, Stadt und Landkreis München sowie die Landkreise Weilheim-Schongau, Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.