Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Eisdiele Venezia in Dillingen schließt

Dillingen

11.08.2020

Die Eisdiele Venezia in Dillingen schließt

Ihre Entscheidung ist gefallen: Antonella Lombardi und Sebastiano Maugeri schließen Ende August die Eisdiele und Pizzeria Venezia in der Dillinger Rosenstraße.
Bild: Veh

Plus Warum Antonella Lombardi und Sebastiano Maugeri in wenigen Tagen eine Gastronomie-Ära in der Kreisstadt beenden.

In Dillingen findet eine Gastronomie-Ära ihr vorläufiges Ende. Antonella Lombardi und ihr Mann Sebastiano Maugeri werden Ende August die Eisdiele und Pizzeria Venezia schließen. Stammgäste hat diese Nachricht wehmütig gestimmt. „Ich bin so traurig, dass ich gar nicht darüber reden will“, sagt eine Nachbarin.

Sie weiß noch nicht, ob sie ohne das Venezia leben kann

Antonella Lombardi ist ebenso wie ihr Mann emotional berührt, als sie über diese Entscheidung spricht. „Ich weiß ja gar nicht, ob ich ohne das Venezia leben kann“, sagt die Chefin des Hauses. Seit 27 Jahren serviert sie ihren Gästen in dem Lokal Eis, Getränke, Pasta und Pizza. „Viele Besucher kenne ich noch, als sie kleine Kinder waren“, berichtet Lombardi. Und es seien in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten viele Freundschaften gewachsen. „Es ist jetzt aber die Zeit gekommen, dass wir aufhören“, sagt die Venezia-Chefin. Und das habe familiäre Gründe.

Sebastiano Maugeri, der seit 16 Jahren dabei ist, erklärt die Motivation für die Schließung. „Wir wollen nach Hause zurückkehren“, sagt der Venezia-Betreiber, der aus Sizilien stammt. Ganz in den Süden Italiens geht es zwar nicht, aber in der Nähe von Salerno bei Neapel will das Paar eine neue Heimat finden. Die Corona-Pandemie sei zwar eine schwierige Zeit für Wirte, aber keinesfalls der Auslöser der Entscheidung gewesen. Es spielten auch gesundheitliche Gründe eine Rolle, teilt Maugeri mit. Die Gastronomie sollte man seinen Worten zufolge ausüben, „wenn man jung ist“. Das jahrelange Arbeiten ohne Sonn- und Feiertag gehe an die Gesundheit. Und für eine Veränderung sei jetzt die letzte Gelegenheit. Die Kinder des Paares wollen, wie Antonella Lombardi erläutert, nicht in den Betrieb einsteigen, sondern nach dem Umzug nach Italien studieren.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Suche nach einem Nachmieter blieb bisher erfolglos

Was künftig mit dem Venezia passiert, sei noch offen. „Wir würden uns wünschen, dass es eine Eisdiele und Pizzeria bleibt“, sagt Maugeri. Die Suche nach einem Nachmieter sei bisher noch nicht von Erfolg gekrönt gewesen. Antonella Lombardi und Sebastiano Maugeri hoffen, dass sich dies noch ändert. Das Konzept Eisdiele und Pizzeria habe sich bewährt, betont die Betreiberin. Das Venezia gibt es ihren Worten zufolge bereits seit 1974 an dieser Stelle an der Rosenstraße. Sie seien die vierten Betreiber gewesen, informiert Lombardi.

Für Kinder gab es vor dem Winterurlaub Eiskugeln

Zuvor war das Venezia in einem Haus an der Großen Kreuzung zu finden, sagt Otto Knispel, der seit Jahrzehnten gelegentlich in der Pizzeria einkehrt. „Die Eisdiele gefällt mir, weil man hier einfach von der Lage her gut sitzt“, sagt der Dillinger und erinnert an längst vergangene Zeiten. Als das Venezia noch an der Großen Kreuzung seine Heimat hatte, hätten die Betreiber den Winter immer in Italien verbracht. Zuvor wurde das Lager geräumt, weiß Knispel. Für Kinder habe es dann immer gratis Eiskugeln gegeben.

Lesen Sie auch:
Bewertungsstelle in Höchstädt: Es fehlt nur noch ein Vordach
Eine junge Dillingerin spricht über ihr Ehrenamt
So sieht Badespaß im Corona-Sommer im Landkreis Dillingen aus
DLRG: In ihrer Freizeit retten sie Leben


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren