Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dillingen: Prommer mit dem Polizeibus zur Verabschiedung abgeholt

Dillingen
30.09.2019

Prommer mit dem Polizeibus zur Verabschiedung abgeholt

Überraschung für Johannes Prommer (ganz rechts): Mit dem Polizeibus hatten viele Kollegen den scheidenden Polizeichef von Zuhause abgeholt.
5 Bilder
Überraschung für Johannes Prommer (ganz rechts): Mit dem Polizeibus hatten viele Kollegen den scheidenden Polizeichef von Zuhause abgeholt.

Dillingens Polizeichef Johannes Prommer geht nach 42 Jahren in den Ruhestand. Der Abschied wurde zu einem Tag voller Überraschungen.

Eigentlich lässt er sich ungern überraschen. Für den Chef einer Polizeiinspektion nicht ungewöhnlich, sogar verständlich. Doch am Freitagmorgen wurde Johannes Prommer überrascht und zwar von den eigenen Kollegen. „Ich habe überhaupt nicht gewusst, was kommt“, wird der Dillinger Chefpolizist später sagen. „Fahr nicht in die Arbeit, Du wirst abgeholt“, habe ihm seine Frau nur gesagt. Dann stand am Morgen der große Polizeibus direkt vor seinem Haus in Oberndorf und mit ihm zahlreiche Kolleginnen und Kollegen. „Das war absolut überwältigend“, schmunzelt Prommer. Solchermaßen überwältigt, blieb ihm nichts anderes übrig, er musste bei dieser „Prozession“ mitkommen. Denn im Hof der Dillinger Inspektion stand seine Verabschiedung an. Dort angekommen, erwartete ihn eine weitere Überraschung: ein Spalier applaudierender Kolleginnen und Kollegen sowie zahlreiche Gäste. Nach 42 Dienstjahren, davon elfeinhalb als Chef der Polizeiinspektion Dillingen, verabschiedeten sie Polizeioberrat Johannes Prommer am Freitag in den Ruhestand.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.