Newsticker
Türkei blockiert Nato-Beitrittsgespräche mit Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Eschen müssen gefällt werden

02.10.2020

Eschen müssen gefällt werden

Waldarbeiten in Dillingen

Nach dem Ende der Vogelbrutzeit beginnen ab Oktober notwendig gewordene Waldarbeiten im Stadtwald Dillingen, informiert das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Wertingen (AELF). Es müssen laut Mitteilung der Dillinger Stadtverwaltung vor allem Eschen gefällt werden, die vom Eschentriebsterben befallen sind. Diese Pilzerkrankung führt zum Absterben der Bäume. Durch die Schwächung der Bäume können weitere Pilze auftreten, die im Boden vorhanden sind und vor allem die Wurzeln schädigen. Dies kann bis zum Verlust der Standsicherheit führen. Bei erkrankten Bäumen kann es zu Astabbrüchen, im schlimmsten Fall sogar zum Umstürzen kommen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen deswegen, wie die Stadtverwaltung mitteilt, die als erkrankt eingestuften Eschen gefällt werden. Eine Bekämpfung des Eschentriebsterbens unter Erhalt der betroffenen Bäume sei laut AELF nicht möglich. Wo derzeit noch kein natürlicher Unterwuchs aus klimatoleranten Bäumen vorhanden ist, finden anschließend wieder Pflanzmaßnahmen statt. Hierbei werden verschiedene heimische Laubhölzer gepflanzt. Die Stadt bittet Besucher des Waldes, mögliche Sperrungen zu beachten. Das Forstamt in Wertingen, das die Arbeiten koordiniert, hofft ebenfalls auf das Verständnis der Erholungssuchenden, dass der Wald während der Arbeiten nicht betreten werden kann. „Sperrungen der Waldwege und Waldflächen werden zeitlich auf das Notwendigste begrenzt. Die Maßnahmen dienen der Gewährleistung der Sicherheit der Waldbesucher und dem Erhalt des naturnahen Waldes mit seinen zahlreichen Funktionen“, heißt es in der Pressemitteilung. (pm)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.