Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Infektionszahlen: Kein Verständnis für fehlende Veröffentlichung

Infektionszahlen: Kein Verständnis für fehlende Veröffentlichung

Kommentar Von Cordula Homann
13.11.2020

Landrat Leo Schrell erklärt, warum die Infektionszahlen für Kommunen nicht täglich veröffentlicht werden.

Zu Beginn der Kreistagssitzung hatte Landrat Leo Schrell darauf hingewiesen, dass auch im Landkreis die Corona-Infektionszahlen gestiegen sind. Daher ist es sinnvoll, dass die Sitzung wieder in der Höchstädter Nordschwabenhalle stattfand. Auch wenn der Aufwand dafür groß ist. Es ist auch sinnvoll, die Sitzung kurz zu halten.

Ohne Mundschutz, aber mit Mikrofon

Die Bitte einiger Kreisräte, auch während der Sitzung den Mundschutz zu tragen, ist auch nachvollziehbar. Nur das Durchreichen eines Mikrofons – in das ohne Mundschutz gesprochen wird, ist noch nicht so durchdacht. Der Landrat appellierte eindringlich daran, auch die Bevölkerung an die AHA-Regeln zu erinnern, sich verantwortungsvoll zu verhalten.

Landkreis Dillingen kein Hotspot

Und er betonte auch, dass es im Kreis Dillingen bislang keinen Corona-Hotspot gibt. Noch ein Grund weniger, die Infektionszahlen für die Kommunen endlich täglich zu veröffentlichen und nicht nur ein Mal im Monat. Niemand versteht, warum es in anderen Landkreisen klappt, aber im Kreis Dillingen nicht.

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren