Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Junges Höchstädt hat seine Kandidaten nominiert

Liste

23.01.2020

Junges Höchstädt hat seine Kandidaten nominiert

Was die Wählervereinigung alles vorhat. Einen neuen Verein gibt es auch

Zur Nominierungsversammlung der Wählervereinigung Junges Höchstädt konnte Vorsitzender Simon Schaller zahlreiche Mitglieder, Freunde und Unterstützer, darunter Bürgermeister Gerrit Maneth, Dritten Bürgermeister Hans Mesch, Kreis- und Stadtrat Jakob Kehrle, Stadträtin Eva Graf-Friedel und den Vorsitzenden der Freien Wähler Höchstädt Fabian Weiß begrüßen.

Maneth informierte die Gäste über die aktuellen Themen der Stadtpolitik, wie Wasserschutzgebiet, B16-Umfahrung und Projekt Zukunft SSV.

Er lobte dabei ausdrücklich die hervorragende Zusammenarbeit der Fraktion Freie Wähler/Junges Höchstädt und betonte, wie wichtig es ist, dass wieder eine Liste mit einer guten Mischung aus jungen, engagierten aber auch erfahreneren Kandidaten antritt. Auch die vom Jugendreferenten Schaller zusammen mit der Innenstadtkoordinatorin Sonja Gastl und dem Kreisjugendring Dillingen initiierte Jungbürgerversammlung zeige den positiven Beitrag von Junges Höchstädt zum Stadtgeschehen, heißt es in der Pressemitteilung.

Nachdem Bürgermeister Maneth zum Versammlungsleiter und Mesch zum Wahlleiter bestimmt wurden, hatten die Kandidaten Gelegenheit, sich und ihre Schwerpunkte vorzustellen. Stadtrat Schaller möchte weiterhin das Thema Jugendarbeit als Jugendreferent begleiten. Er fühle sich gut mit dem Kreisjugendring, der Kreisjugendpflege, der Stadtjugendpflege und dem Landratsamt vernetzt und möchte die erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Christian Menzel und Jochen Schaller läge die Unterstützung der Vereine am Herzen.

Martin Gollmann legt als Vorstandsmitglied des neu gegründeten Vereins All4H-Town den Fokus auf das Umfeld des Skater- und Bolzplatzes neben dem Recyclinghof. Nijas Safarov freute sich, dass sein Vorschlag zur Einführung eines Punktesystems bei der Bauplatzvergabe im Stadtrat auf Gehör gestoßen ist. Die Wahl ergab folgende Listenplatzierungen: 1. Simon Schaller 2. Christian Menzel 3. Jochen Schaller 4. Martin Gollmann 5. Julia Lipp 6. Ramona Smital 7. Nijas Safarov 8. Tanja Böck 9. Simon Kehrle 10. Daniel Manz 11. Lara Friedel 12. Axel Bornmann 13. Lisa Klinger 14. Julian Stenzl 15. Leonie Karg 16. David Stenzl 17. Tobias Ullmann 18. Thomas Tiefenbacher 19. Christian Steinle 20. Ralf Karg. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren