Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Landkreis Dillingen: Corona: Jetzt gibt es im Landkreis Dillingen eine Hotline

Landkreis Dillingen
16.03.2020

Corona: Jetzt gibt es im Landkreis Dillingen eine Hotline

Das Dillinger Landratsamt reagiert auf die Corona-Krise.

Außerdem schränkt das Dillinger Landratsamt den Kundenverkehr ein. Wer jetzt wie erreichbar ist

Nachdem Ministerpräsident Markus Söder für den gesamten Freistaat Bayern den Katastrophenfall ausgerufen hat, sieht sich Landrat Leo Schrell seit Montag aufgrund der weiteren Ausbreitung des Coronavirus' zu weiteren, teilweise drastischen Maßnahmen veranlasst.

So soll ein bestmöglicher Schutz der Bevölkerung gewährleistet und vor allem der schnellen Verbreitung des Corona-Virus entgegengewirkt werden. „Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und die Koordination der notwendigen Maßnahmen müssen in dieser Phase Vorrang vor Behördengängen haben“, wirbt Schrell in eine Pressemitteilung um Verständnis.

Im Schichtdienst werden Bürgertelefone im Landkreis Dillingen besetzt

Das Landratsamt Dillingen schränkt ab sofort den Kundenverkehr deutlich ein. „Die erhöhten Schutzmaßnahmen sollen dazu beitragen, Infektionsketten erst gar nicht entstehen zu lassen“, begründet Schrell die einschneidenden Maßnahmen. Damit sollen sowohl die Mitarbeiter des Landratsamtes als auch die Bevölkerung geschützt werden. Der Landrat hat zudem einen Pool von Mitarbeitern aus allen Fachbereichen geschaffen, die unter anderem im Schichtdienst die Bürgertelefone besetzen.

Kundenkontakt soll in den Einrichtungen des Dillinger Landratsamtes möglichst vermieden werden

Bürger sollen deshalb nur für unaufschiebbare Erledigungen ins Amt kommen und ansonsten per Telefon oder E-Mail mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamtes kommunizieren. Unumgängliche Besuche sind nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit dem jeweiligen Sachbearbeiter möglich. Nachdem es vor allem in Wartebereichen verstärkt zu sozialen Kontakten kommen kann, die nach den Empfehlungen der Fachleute gerade vermieden werden sollen, gilt die Einschränkung des Kundenverkehrs auch für die Zulassungs- und Führerscheinstelle im Dienstgebäude Große Allee 25 sowie publikumsintensive Fachbereiche wie der Ausländerbehörde.

Terminvereinbarungen sind möglich unter Telefon 09071/51321 für die Zulassungsstelle, Telefon 09071/51111 für die Führerscheinstelle, Telefon 09071/51113 für die Ausländerbehörde. Im Übrigen sind Terminvereinbarungen über die zentrale Telefonnummer 09071/510 (Infozentrum im Hauptgebäude Große Allee 24) möglich.

Eine Führungsgruppe Katastrophenschutz hilft Dillinger Gesundheitsamt und den Kliniken

Aufgrund der Erklärung des Katastrophenfalles hat das Landratsamt umgehend die Führungsgruppe Katastrophenschutz besetzt. Die Führungsgruppe wird die von der Bayerischen Staatsregierung verfügten Maßnahmen vor Ort koordinieren und insbesondere das Gesundheitsamt und die Kreiskliniken unterstützen.

Zudem hat das Landratsamt ab sofort unter der Telefonnummer 09071/51350 eine Hotline eingerichtet. Zwischen 8 und 19 Uhr kann sich die Bevölkerung mit Fragen rund um die Corona-Pandemie an das Landratsamt wenden.

Zudem werden auf der Internetseite des Landratsamtes www.landkreis-dillingen.de laufend aktuelle Informationen eingestellt. Wie das Landratsamt weiter mitteilte, können über die E-mail-Adresse btelefon@landratsamt.dillingen.de jederzeit Fragen an das Landratsamt gerichtet werden. (pm)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.