Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lauingen: Warum St. Martin in Lauingen ein "historisch bedingter Einzelfall“ ist

Lauingen
09.08.2019

Warum St. Martin in Lauingen ein "historisch bedingter Einzelfall“ ist

Wer übernimmt die Kosten für Sanierungen des Martinsmünsters? Wegen eines Vertrages von 1531 ist das die Stadt Lauingen. Die hoch verschuldete Kommune will nicht mehr für Sanierungen der Kirche aufkommen. Aktuell steht die Turmdachsanierung an, die Kostenschätzung liegt bei 347.000 Euro.
Foto: Jakob Stadler (Archiv)

Die Baulast für das Lauinger Martinsmünster liegt bei der Stadt, nicht bei der Kirche. Wie das Bistum Augsburg die aktuelle Diskussion um die Übernahme von Kosten für die Sanierung sieht.

Die Stadt Lauingen ist wegen eines fast 500 Jahre alten Vertrages der Baulastträger des Martinsmünsters. Die Sanierungen kosten die Stadt in unregelmäßigen Abständen hohe Summen – aktuell steht etwa die Turmdachsanierung an, für die die Kosten auf 347000 Euro geschätzt werden. Bei der Stadtratssitzung Ende Juli war die Baulast wieder ein Thema, denn die Stadt, die mit rund 20 Millionen Euro verschuldet ist, muss Geld sparen. Die Stadt will nun juristisch prüfen lassen, ob die Grundlage dieser alten Vereinbarung noch gültig sein kann (lesen Sie hier mehr dazu).

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.