Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Neues Leben im Gundelfinger Rosenschloss: Das sind die Mieter

Gundelfingen

31.12.2020

Neues Leben im Gundelfinger Rosenschloss: Das sind die Mieter

Das Rosenschloss in Gundelfingen stand nach dem Auszug des Floristenverbandes zuletzt leer. Mittlerweile hat sich auf dem Areal einiges getan.
Bild: Andreas Schopf (Archiv)

Lange war das Gundelfinger Rosenschloss leer gestanden. 2020 sind nach aufwändigen Umbauarbeiten gleich mehrere Mieter dort eingezogen.

Rund eine Million Euro hat der neue Besitzer, die Estatis-Gruppe aus Augsburg, in den Umbau des Gundelfinger Rosenschlosses gesteckt. In das ehemalige Bildungszentrum für Floristen sind inzwischen neue Mieter eingezogen.

Im Gundelfinger Rosenschloss gibt es eine Kita

Seit Anfang Oktober toben in einem Teil des Rosenschlosses Kinder. Der Betreiber, der Arbeiter-Samariter-Bund Wertingen, plant langfristig vier Gruppen mit bis zu 75 Kindern, die dort betreut werden. Im Obergeschoss, wo derzeit die letzten Umbaumaßnahmen stattfinden, sollen die zwei zukünftigen Gruppen Platz finden. Dass sich so kurzfristig eine Möglichkeit der Kinderbetreuung in Gundelfingen ergeben hat, ist für Bürgermeisterin Miriam Gruß Grund zur Freude: „Wir hatten wirklich Glück, dass der Umbau so schnell geklappt hat und wir einen passenden Träger gefunden haben“, betonte sie.

Susanne Mettel hat ein Brautmodengeschäft eröffnet

Gegenüber im Hauptgebäude regt sich ebenfalls neues Leben. Seit Mitte November ist dort das Geschäft von Susanne Mettel zu finden. Die Frau des Haunsheimer Bürgermeisters Christoph Mettel verkauft dort alles, was es für eine rauschende Hochzeit, Ballnacht oder Cocktailparty braucht. Coronabedingt musste die Eröffnung leiser ausfallen, als sich die Inhaberin das gewünscht hatte. Pläne, eine Feier nachzuholen, stehen aber bereits für das Frühjahr. Auf 140 Quadratmetern hat Mettel nun einen Traum verwirklicht. Und nicht nur das: Neben den historischen Geschäftsräumen sollen Kunden auch die Möglichkeit haben, den Schlossgarten und die hauseigene Kapelle etwa fürs Fotografieren zu nutzen.

Spielplatz Im Schlosspark könnte außerdem ein Spielplatz entstehen. Auch ein frei zugänglicher Schlossgarten soll auf dem Gelände angelegt werden.

Wohnungen In die ehemalige Geschäftsführerwohnung, die an die Geschäftsräume von Susanne Mettel anschließt, ist bereits Anfang September eine Familie eingezogen. Offen bleibt, was aus den beiden Obergeschossen wird. (tafe)

Lesen Sie dazu auch unsere Berichte:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren