Newsticker
Steinmeier fordert Putin zu sofortigem Rückzug aus der Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. „Nicht so schlimm wie befürchtet“

26.07.2019

„Nicht so schlimm wie befürchtet“

Lauingen kam 2018 ohne neue Schulden über die Runden

Die Ausgangslage für den Haushalt 2018 sei „prekär“ gewesen, sagte Zweiter Bürgermeister Dietmar Bulling (SPD) in der jüngsten Ratssitzung. Dort ging es auch um die Jahresrechnung 2018. Unterm Strich habe Lauingen sechs Millionen Euro weniger in der Kasse gehabt (Anstieg Kreisumlage, sinkende Schlüsselzuweisungen, weniger Gewerbesteuer). Dennoch sei die Albertus-Magnus-Stadt ohne Neuverschuldung über die Runden gekommen. Wichtige Investitionen wie der Umbau des ehemaligen Notariatsgebäudes für den Kindergarten habe die Stadt dennoch gestemmt. CSU-Fraktionschef Markus Hoffmann sagte: „Das Haushaltsjahr war Gott sei Dank nicht so schlimm wie befürchtet.“ Dennoch schiebt Lauingen immer noch einen Schuldenberg von knapp 20 Millionen Euro vor sich her (wir berichteten). Der Stadtrat nahm die Jahresrechnung zur Kenntnis. Und er genehmigte die im Vermögensetat ausgewiesenen Haushaltseinnahmereste in Höhe von 2,9 Millionen Euro und die Haushaltsausgabereste in Höhe von 2,3 Millionen Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.