1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Plötzlich brennt’s in Dillingen bei BSH

Dillingen

18.09.2016

Plötzlich brennt’s in Dillingen bei BSH

ffw-neu3.jpg
6 Bilder
Mit einer Katastrophenschutzübungen beim größten Arbeitgeber im Landkreis Dillingen, der BSH, begann die Feuerwehraktionswoche.
Bild: Gerrit Maneth

Am Samstag fand eine große Übung zum Auftakt der Feuerwehraktionswoche

Bei Ausbesserungsarbeiten auf dem Dach einer Produktionshalle kommt es plötzlich zu einem Brand. Ein Mitarbeiter wird schwer verletzt. Das Feuer breitet sich auf das darunterliegende Geschoss aus; die BSH-Werkfeuerwehr kann die Lage nicht mehr beherrschen.

So ein Szenario kann beim größten Arbeitgeber im Landkreis Dillingen schnell zur Katastrophe werden. Um dies abzuwenden, wurden am Samstag die Feuerwehren aus Dillingen, Donaualtheim, Schretzheim und Hausen nachalarmiert. Personenrettung über Drehleiter, Aufbau einer Löschwasserleitung über lange Strecke, Innenbrandbekämpfung sowie mehrere Löschmaßnahmen von außen galt es zu koordinieren und durchzuführen. Eine gemeinsame Einsatzleitung wurde aufgebaut, Aufgaben verteilt und Einsatzabschnitte gebildet. „Gerade als Auftakt der Feuerwehraktionswoche unter dem Motto ‚Wenn die Katastrophe kommt, sind wir bereit. Komm, hilf mit!‘ sind Übungen dieser Größenordnung auch für Führungskräfte lehrreich und wichtig“, erklärte Stadtbrandinspektor Markus Pfeifer.

Als aktive Einsatzkraft war auch Dillingens Oberbürgermeister Frank Kunz vor Ort dabei. „Ich bin beeindruckt vom erfolgreichen Ablauf dieser Übung. Die BSH spielt für die Stadt Dillingen als größter Arbeitgeber im Landkreis eine wichtige Rolle“, sagte er.

Auch der Leiter der BSH Werkfeuerwehr, Olaf Dehlau, zeigt sich bei der Abschlussbesprechung erfreut über die hervorragende Zusammenarbeit zwischen der BSH-Werkfeuerwehr und den Stadtfeuerwehren. „Das Übungsziel wurde erreicht und die drohende Katastrophe konnte abgewendet werden.“ Standortleiter Peter Kaltenstadler dankte den Koordinatoren und Einsatzkräften für die optimale Vorbereitung und professionelle Durchführung der Übung. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren