Newsticker

Koalitionsausschuss einigt sich auf milliardenschweres Konjunkturpaket
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Wahl in Gundelfingen: Eine Enttäuschung für die SPD

Kommentar

16.03.2020

Wahl in Gundelfingen: Eine Enttäuschung für die SPD

DIe SPD hat im Gundelfinger Stadtrat zwei Sitze verloren.
Bild: dpa (Symbol)

Die SPD ist der Verlierer der Stadtratswahlen in Gundelfingen. Dieses Ergebnis ist erklärbar.

Die SPD ist der Verlierer der Stadtratswahlen in Gundelfingen. Die Sozialdemokraten verbuchen sieben Prozentpunkte und zwei Sitze weniger als bisher. Für die Verantwortlichen ist das eine große Enttäuschung. Doch das Ergebnis ist erklärbar. Mit Siegfried Wölz und Viktor Merenda standen zwei Persönlichkeiten nicht mehr zur Wahl, die den Stadtrat jahrzehntelang geprägt haben. Diese beiden „Zugpferde“ zu ersetzen, war den Sozialdemokraten nicht möglich.

Gundelfingen: Die Grünen feiern den Einzug in den Stadtrat

CSU, Freie Wähler und die FDP werden froh sein, dass sie ihre Sitze gehalten haben und nicht sie es waren, die der neuen Partei im Gundelfinger Stadtrat Sitze abgeben müssen. Die Grünen feiern nur ein Jahr nach der Gründung des Ortsverbandes ein beachtliches Ergebnis. Nun wird sich zeigen, ob sie wirklich für neue Impulse sorgen können.

Lesen Sie dazu den Bericht zur Wahl in Gundelfingen:

Grüne sind neu im Gundelfinger Stadtrat - dafür verliert die SPD

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren