Dillingen

13.11.2019

Fest in Dillinger Hand

„Meisterliche“ Dillingen (von links): Benjamin Handl, Oliver Wahl, Manh Vu Duc, Luca Stella, Paul Wiedemann und Florian Hofweber.
Bild: Björn Reiß

Tischtennis: Bei der „Nordschwäbischen“ fleißig Titel abgeräumt. Nachwuchs steht vor dem Verbandsliga-Spitzenspiel gegen Bayern München.

Wieder einmal hat die Tischtennisabteilung des TV Dillingen ihre Vormachtstellung bei einem wichtigen Turnier unter Beweis gestellt. Etwas schade war es nur, dass in der höchsten Spielklasse der nordschwäbischen Meisterschaften keine TVD-Teilnehmer an den Start gingen. Die Favoriten um Kapitän Uli Foag wollen sich vollumfänglich auf den Ligaalltag konzentrieren.

Die Titelkämpfe waren in fünf Spielklassen eingeteilt. Das Teilnehmerfeld erstreckte sich von der A-Klasse bis zur E-Klasse. Den großen Wurf landete Dominik Keller. Der 16-jährige Jungspund holte gleich das Triple in der B-Klasse. Neben einem ungefährdeten Sieg in der Einzelkonkurrenz gelang ihm mit Vereinskamerad Alexander Wolk ein Fünfsatz-Sieg im Finale, obwohl man bereits 1:2 in Rückstand lag. Mit Sarah Fendt von der TSG Thannhausen gelang der Erfolg im Mixed. Die C- und D-Klasse war fest in Dillinger Hand. In beiden Konkurrenzen stellte der TV Dillingen drei von vier Halbfinal-Teilnehmern. In der C-Klasse standen sich am Ende Florian Hofweber und Benjamin Handl gegenüber, Hofweber siegte in fünf hart umkämpften Sätzen.

"Gold" für Dillingen

Im Finale der D-Klasse gewann TVD-Neuzugang Paul Wiedemann gegen Vereinskamerad Manh Vu Duc mit 3:1 die Goldmedaille. Die dritten Plätze gingen an Luca Stella (C-Klasse) und Oliver Wahl (D-Klasse).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im normalen Ligabetrieb setzte es für die Herren III eine knappe 6–9-Niederlage gegen Aufstiegsaspirant TSV Firnhaberau Augsburg. Einen Big Point gab es für die „Sechste“ mit dem 9:5 bei Gastgeber TSV Dinkelscherben.

In der Verbandsliga rangieren die Jungen I nach dem 8:3-Sieg beim TTC Langweid und bei der DJK Seifriedsberg weiterhin auf Rang zwei. Nun kommt es am kommenden Samstag zum Spitzenspiel gegen Tabellenführer FC Bayern München (10 Uhr).

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren