Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Frauenbund feiert im Fasching den Fußball

17.02.2015

Frauenbund feiert im Fasching den Fußball

Kicklinger Fußball-Weltmeister (von links oben): Marlene Kluger, Tatjana Grob, Simone Frey, (Mitte): Erna Mayr, Tina Hitzler, Manuela Messerer, Margit Schweizer, Brigitte Brodbeck, Erika Sailer, Luise Mörgenthaler, Marlene Hasslinger (vorne): Lisa Schweizer, Florian Schweizer, Fabian Frey und Jonas Kluger.
Bild: Frauenbund

Weltmeisterliches Kicklingen

Der Faschingsball des Katholischen Frauenbunds Kicklingen im Schützenheim stand unter dem Motto „ Fußball ist unser Leben“. Musikalisch begleitet von Musiker Manfred Keller traf sich schon am Nachmittag eine närrische Gesellschaft. Joachim Löw alias Erna Mayr stellte seine Besten aus der Weltmeisterschaftsmannschaft vor. Die Weltmeister hatten auch ihre Lieblingssängerin Helene Fischer (Manuela Messerer) mitgebracht. Mit dabei waren die Kids aus Fristingen und Kicklingen als Showtanzgirls. Drei junge Fußballfans (Natalie, Laura und Magdalena) verfolgten in einem Stadion ein Fußballspiel, wobei eine davon von Fußball keine Ahnung hatte, was zu vielen Missverständnissen führte.

Zwei Gstanzlsängerinnen, Marlene Hasslinger und Luise Mörgenthaler, berichteten von Geschichten aus dem Dorfleben. Gäste vom Aschberg, die „Aschbergfüßler“, waren mit einem Sketch zum Thema Cholesterinspiegel gekommen. Für große Heiterkeit sorgte das „Fußballballett“.

Die zahlreichen Besucher, unter ihnen auch Oberbürgermeister Frank Kunz mit Tochter, honorierten die Darbietungen aller Beteiligten mit kräftigem Applaus. Am Abend sorgte das Duo „Blue Angel“ für Stimmung. Vor einem begeisterten Publikum wurde das Programm des Nachmittags noch einmal dargeboten. Für einen fulminanten Abschluss des Faschingsballs sorgte das Ballett des SV-Kicklingen-Fristingen mit einem Senior-Dance-Contest. Die älteren Herrschaften zeigten, wie fit und sexy man auch noch in hohem Alter sein kann. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren