1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Handball-Marathon in der Gärtnerstadt

Dieter-Wallat-Gedächtnisturnier

26.06.2018

Handball-Marathon in der Gärtnerstadt

Copy%20of%20HABA_Tur_GUN074.tif
2 Bilder
In Gundelfingen fand das Dieter-Wallat-Gedächtnisturnier statt. Insgesamt 650 Handballspiele waren in zehn Stunden zu sehen. Auf dem Bild: die weibliche C-Jugend, Gundelfingen (hellblau) gegen Anzing.

In Gundelfingen gab es am Wochenende 650 Spiele zu sehen

Heiß her ging es auch dieses Jahr wieder im Max-Garten in Gundelfingen. Diesmal aber nicht wegen des heißen Wetters, sondern wegen zahlreicher spannender Handballspiele. 650 Spiele, zehn Stunden Live-Sport auf zehn Spielfeldern. Das sind nur ein paar beeindruckende Zahlen des mittlerweile 12. Dieter-Wallat-Gedächtnisturniers, eines der größten Handball-Jugendturniere in Süddeutschland, organisiert vom TV Gundelfingen, Abteilung Handball, welches vergangenes Wochenende stattfand.

Das Wetter war optimal für Freiluft-Handball, sodass viele schnelle Konterspiele und Ballwechsel bestaunt werden konnten. In den Altersklassen von der E-bis zur B-Jugenden suchte man wieder die besten Mannschaften. Das Niveau der einzelnen Mannschaften war diesmal sehr hoch, sodass in den Platzierungs- und Entscheidungsspielen viele Entscheidungen durch Siebenmeterwerfen entschieden wurden. Auch heuer gab es wieder Turnierneulinge, wie der SC Wörthsee, die gleich eine super Platzierung erzielt haben. Die weiteste Anreise hatten knapp 60 Spieler und Betreuer aus Freiburg, die aber auch gleich zwei Turniersiege mit nach Hause nehmen konnten.

Neben dem Hauptturnier fand am Samstag noch ein Turnier der „MiniMinis“ statt. Mit einem kleinen Parcours wurde die Geschicklichkeit der Kleinsten an verschiedenen Stationen unter Beweis gestellt. Auch am F-Jugendturnier am Sonntag war einiges geboten und alle Kinder gingen mit einem strahlenden Gesicht nach Hause – denn es gab für alle Turnierteilnehmer eine Goldmedaille. Für die Eltern waren diese Turniere besonders wichtig, denn so konnten sie die Fortschritte ihrer Kinder einmal hautnah erleben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch neben dem Handballsport war einiges geboten. Das gesamte Wochenende über konnte man an einer übergroßen XXL-Dartscheibe sein Können im Zielwerfen bzw. -schießen unter Beweis stellen. Je drei Versuche mit einem Handball und drei Versuche mit einem Fußball hatte man und musste dabei möglichst viele Punkte nach Dart-Regeln erzielen. Höchste Punktzahl über alle Jugenden hinweg erzielte dabei Timo von der Haspo Bayreuth mit insgesamt 190 Punkten, dessen Mannschaft auch die Teamwertung gewann. Die lange Warteschlange war nur ein Indiz für die Freude an diesem „neuen“ und beeindruckenden Spielgerät.

Am Sonntag sorgten zudem ein paar Mamis vom Kindergarten St. Martin für viele bunte Gesichter – denn dort konnte man sich mit Glitzerfarbe und Steinchen schminken lassen. Viele Kinder machten dabei mit, sodass viele bunte Gesichter auf den Spielfeldern gesichtet wurden. Die Organisation eines so großen Turniers kann ohne die vielen Mithelfer nicht gestemmt werden.

Aber noch ist nicht Schluss: Am kommenden Wochenende gibt es am Freitag ein Jedermanns-Dart-Turnier und ein Preisschafkopf-Turnier zu bewältigen sowie das Wochenende über ein Handballturnier im Aktivenbereich von der A-Jugend bis zu den Damen und Herren.

Platzierungen: Die drei ersten Plätze in den jeweiligen Altersklassen belegten folgende Mannschaften: F-Jugend: Niederraunau 1, Lauingen, TV Gundelfingen 1, E-Jugend: Leipheim/Silheim, Niederraunau 1, Oberkochen, wD-Jugend: Freiburg 2, Freiburg 1, Wörthsee, mD-Jugend: Schmiden/Öffingen, Haar, Niederraunau, wC-Jugend: Freiburg 1, Giengen-Brenz, Gauting, mC-Jugend: Bayreuth, Günzburg 1, Anzing, wB-Jugend: Würm-Mitte, Landshut 1, TV Gundelfingen, mB-Jugend: Niederraunau 1, Herrsching, Gilching.

Bei uns im Internet finden Sie viele Bilder vom großen Handball-Wochenende in Gundelfingen unter

www.donau-zeitung.de/bilder

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Tennis%20Raiffeisen%20Teamcup%20SSV%20H%c3%b6chst%c3%a4dt066.tif
Höchstädt

Thomas Däubler: „Höchstädt ist kein Ponyhof“

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden