Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Meisterliche Herren, enttäuschte Damen

Gundelfingen

14.07.2020

Meisterliche Herren, enttäuschte Damen

Die Gundelfingerinnen Ramona Schamberger (links) und Isabel Müller (rechts) waren mit den FCG-Damen II am Wochenende erfolglos.
Bild: Weber

Tennis: Gundelfinger schlagen sich mit einem 9:0 vorzeitig zum Meistertitel in der Bezirksklasse 2 durch. Damen II müssen erste Saisonniederlage quittieren.

Die Gundelfinger Tennis-Herren I sind Meister in der Übergangssaison 2020. Das vergangene Wochenende hielt für die Teams des FCG neben diesem vorzeitigen Titelgewinn viele Sieg, für die Damen II aber auch die erste Saisonniederlage bereit.

Wie bereits am ersten Spieltag endete die Begegnung der Herren 30 mit ihren Gegnern TC Burgheim 9:0 für Gundelfingen. Frank Mayershofer, Daniel Streit, Dominik Förg, Patrik Lorenz, Stephan Grün und Julian Seitz gaben weder in ihren Einzeln noch im Doppel einen Satz ab. Ebenfalls ein 9:0 erzielten die Herren I in Thierhaupten und sicherten sich damit die Meisterschaft der Bezirksklasse 2. Einzig Alexander Maier an Position eins musste in seinem Einzel über drei Sätze gehen, konnte sich im Matchtiebreak dann aber klar 10:3 durchsetzen. Auch im Doppel waren Maier/Förg, Daumann/Goldschmid und Schmidt/Mayershofer ihren Gegnern deutlich überlegen.

Die zweite Herrenmannschaft war zu Gast beim BSC Unterglauheim. Hier stand es Einzelsiegen von Jonas Häbich, Alexander Stenke, Lucas Bayer, Holger Kapfer und Daniel Kuchenbaur 5:1 für den FCG. Die Gastgeber verkürzten jedoch den Punktestand noch, indem sie alle drei Doppel zum 5:4-Endstand gewannen. Auch die Herren III waren erneut erfolgreich: 4:2 in Ludwigsfeld. Julian Seitz und Marcel Weber sowie die Doppel Seitz/Weber und Schubert/Gerold holten die Punkte.

Die Damen I siegten in ihrem Heimspiel gegen den TSV Offingen klar mit 8:1. Carina Pappe, Zemzem Cetin, Carolin Trittner und Nadine Herzog gewannen deutlich in zwei Sätzen, Giulia Micello konnte erst nach drei Sätzen jubeln. Dagegen musste sich Cornelia Aust in ihrem Einzel noch geschlagen geben, konnte sich aber dann im Doppel an der Seite von Trittner auch noch in die Siegerliste eintragen.

Auch die zweite Damenmannschaft spielte diesmal daheim und musste gegen Neu-Ulm eine erste, wenn auch knappe Saisonniederlage hinnehmen. Nachdem im Einzel nur Kathrin Pekar, Amelie Ruchti und Sarah Weber punkteten, waren zum Gesamtsieg zwei Doppelsiege nötig. Auch hier konnte Ruchti sich an der Seite von Isabel Müller klar durchsetzen, während Jessica Weber und Ramona Schamberger in zwei knappen Sätzen unterlagen. So kam es auf das letzte Doppel Sarah Weber/Patricia Grün an, aber auch hier gingen nach drei Sätzen die Gäste als Sieger vom Platz. Das Gesamtergebnis lautete somit 4:5 aus Sicht der FCG-Damen.

Nach ihrem 6:0-Erfolg in der vergangenen Woche siegten die Junioren 18 jetzt deutlich mit 5:1 zuhause gegen den TC Nördlingen. Bereits nach den Einzeln stand es nach Dreisatzsiegen von Pascal Mayer und Elias Frei sowie einem glatten Zweisatzsieg von Simon Krist 3:1 für den FCG. Doch die Gäste aus Nördlingen drehten im Doppel nochmals auf und konnten von den FCG-Jungs schließlich erst im Matchtiebreak bezwungen werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren