Fußball-Landesliga

25.06.2019

Ohne brasilianischen Zauber

Er jubelt nicht mehr für den FCG: Daniel Cesar Viana dos Santos.
Bild: Brugger

FC Gundelfingen startet mit erstem Testspiel gegen Hollenbach

Zweieinhalb Wochen sind die Landesliga-Fußballer des FC Gundelfingen bereits im Training, haben dabei konditionelle Grundlagen für die am 14. Juli beginnende Punktspielrunde gelegt und nebenbei noch den Triathlon in Lauingen bewältigt. Am Mittwochabend steht nun das erste Testspiel an. Um 19 Uhr gastieren die Grün-Weißen in Hollenbach – und treffen dort auf die Bundesliga-A-Junioren des FC Augsburg.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nicht mehr dabei ist dann der Brasilianer Daniel Cesar Viana dos Santos. „Wir konnten uns nicht einigen“, erklärt der Sportliche Leiter Stefan Kerle, und ergänzt: „Außerdem ist Daniel inzwischen 37 Jahre alt, da müssen wir auch perspektivisch denken und auf jüngere Spieler setzen.“ Einer wäre Jasjot Padda gewesen, doch die geplante Rückkehr des 19-Jährigen von der SSV Dillingen scheint sich zu zerschlagen. „Er war bislang noch in keiner Trainingseinheit“, berichtet Coach Martin Weng, der sein Team in der Offensive dennoch gut aufgestellt sieht.

Und das soll sich gleich im ersten Test gegen die jungen Augsburger beweisen, die in der abgelaufenen Saison den siebten Platz in der Bundesliga Süd/Südwest belegten.

Ohne brasilianischen Zauber

Die FCG-Gegner in der Landesliga stehen schon länger fest, jetzt ist auch der Spielplan veröffentlicht. Am 14. Juli starten die Grün-Weißen mit einem Auswärtsspiel beim TSV Gilching in die Saison 2019/20, drei Tage später steht dann der erste Heimauftritt gegen den Aufsteiger VfB Durach an.

Am 20. Juli sollte eigentlich das Derby beim SC Ichenhausen folgen, doch die Partie soll auf einen noch nicht festgelegten Termin verlegt werden. Es folgen das Heimspiel gegen den FV Illertissen II (27. Juli) und das Gastspiel beim oberbayerischen Neuling SV Bad Heilbrunn (4. August). Bis es allerdings so weit ist, warten auf die Gundelfinger Kicker noch einige schweißtreibende Trainingseinheiten – und Testspieleinsätze. (wab)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren