Fußball

19.06.2018

Zwei waschechte Schretzheimer

Copy%20of%20bcs_neu.tif
2 Bilder
Die neue Abteilungsleitung Fußball beim BC Schretzheim (von links): Stefan Wagner, Holger Kopf, Uli Kreuzer (Jugendleitung), Christian Seiler, Peter Aust (Abteilungsleitung), Jürgen Polzer, Alexander Jall (Vorstand). Es fehlen Steffi Wiedenmann und Sven Kopf.

Mit Peter Aust und Uli Kreuzer stellt sich der BCS neu auf

Neu aufgestellt haben sich die Fußballer des BC Schretzheim: Mit Peter Aust als neuem Abteilungsleiter und Uli Kreuzer als neuem Jugendleiter wurden zwei waschechte Schretzheimer für diese beiden wichtigen Positionen gewonnen. Ernst Kreuzer stellte sich als Abteilungsleiter für die neue Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung.

Peter Aust machte als Spieler über 300 Spiele für den BCS und erreichte dabei den Aufstieg von der C-Klasse (jetzt A-Klasse) bis in die Bezirksliga, außerdem zweimal den Hallen-Kreismeistertitel. Nach 16 Trainerjahren bei sieben Vereinen in der Region kehrt der 49-Jährige zu seinem Heimatverein in verantwortlicher Position zurück. Verstärkt wird die Abteilungsleitung Fußball durch Christian Seiler, der als Vorstandsmitglied auch bei den Fußballern weiterhin in der Verantwortung bleibt.

Uli Kreuzer, der wie Aust die Trainer-B-Lizenz des Bayerischen Fußball-Verbandes besitzt, übernimmt das wichtige Amt des Jugendleiters bei den Fußballern. Er wird in der Jugendleitung verstärkt durch Holger Kopf, Stefan Wagner, Steffi Wiedenmann und Sven Kopf, die sich erneut zur Wahl stellten. Der 38-jährige Kreuzer schaffte als Spieler mit dem BCS ebenfalls den Sprung in die Bezirksliga und wurde Hallenkreismeister. Aktuell ist er als Juniorentrainer bei den F-Junioren aktiv.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei der Abteilungsversammlung wurde Ernst Kreuzer, der „Mann für alle Fälle“ beim BCS, nach neun Jahren als Abteilungsleiter und über 20 Jahren in verschiedenen Funktionärspositionen mit Standing Ovations von den anwesenden Mitgliedern verabschiedet. Der Vorsitzende des BCS, Alexander Jall, dankte Kreuzer für seine vielfältigen Verdienste um den BCS-Fußball.

Ebenso seiner Frau Gisela Kreuzer, die neben ihren offiziellen Funktionen im Vorstand und bei der Abteilung Gymnastik auch die Fußballer seit den 90er-Jahren unterstützt hat, wie beispielsweise bei der Versorgung von Spielern und Zuschauern auf dem Sportplatz oder beim Waschen der Sporttrikots.

In seinen Abschiedsworten stellte Ernst Kreuzer klar, dass er auch in Zukunft im Hintergrund mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Die Planungen für die neue Saison laufen bei Herren und Junioren derzeit auf Hochtouren. (jl)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Demenz_sw.jpg
Landkreis Dillingen

Alzheimer-Tag: Humor und Musik gegen das Vergessen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden