Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Denkmal-Zoff in Donauwörth

14.09.2016

Denkmal-Zoff in Donauwörth

Heftige Debatte um das Wagenknechthaus

Die Debatte um den geplanten Abriss des ältesten bekannten Bürgerhauses Bayerns – das sogenannte Wagenknechthaus in Donauwörth – geht in die nächste Runde. Laut ÖDP-Stadtrat Gustav Dinger „könnte man nach dem Verhalten der Verantwortlichen der Stadt Donauwörth und auch den jüngsten Äußerungen der Donauwörther CSU-Fraktion“ den Eindruck gewinnen, dass Baudenkmäler „zum Abschuss freigegeben“ seien und die Vorgehensweise dabei „nach Belieben“ sei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

16.09.2016

Dann sollte Herr Dinger mal bei sich selbst kritisch hinterfragen, warum er auf einen offenen Brief in Juli 2015 (!) gerade wegen solcher Missstände nicht reagiert hat!!!! Da hätte er zeigen können, was er kann...Aber es war zu erwarten, dass er nicht antwortet, denn von den damals 18 angeschriebenen Stadträten antworteten nur 2 und die taten, raten sie mal: nichts! Zu heißes Eisen offensichtlich. Soviel zum Thema "Volksvertreter".

Permalink