Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth-Nordheim: Vorfahrt missachtet: Zwei Verletzte bei Unfall in Nordheim

Donauwörth-Nordheim
25.11.2021

Vorfahrt missachtet: Zwei Verletzte bei Unfall in Nordheim

Im Donauwörther Stadtteil Nordheim hat es einen heftigen Unfall gegeben.
Foto: dpa

In Nordheim gab es einen Unfall, nachdem ein Autofahrer einem anderen die Vorfahrt genommen hatte. Bei einem der Beteiligten war Alkohol im Spiel.

Zwei Verletzte, hoher Sachschaden, die Feuerwehr im Einsatz und Alkohol war auch noch im Spiel - das sind die Eckdaten eines Unfalls, der sich am späten Mittwochabend im Donauwörther Stadtteil Nordheim ereignet hat.

Nach Angaben der Polizei fuhr um 18.35 Uhr ein 51-jähriger Autofahrer aus Wassertrüdingen auf der Südspange der Bundesstraße 2 von Donauwörth kommend und wollte an der Einmündung zur Kreisstraße bei Nordheim links in Richtung Genderkingen abbiegen. Dabei missachtete der Mann aber die dort herrschende Vorfahrtsregelung. Ein ankommender 34-jähriger Donauwörther konnte nicht mehr reagieren und krachte mit seinem Wagen frontal in die Fahrerseite des anderen Pkw.

Durch den Anstoß schleuderte das Auto des 34-Jährigen anschließend mit hoher Wucht über die Gegenfahrbahn und prallte den Beamten zufolge in eine gegenüberliegende Leitplanke. Glücklicherweise herrschte zum Unfallzeitpunkt kein Gegenverkehr. Beide Fahrer wurden mit mittelschweren Verletzungen per Rettungswagen in die Donau-Ries-Klinik zur medizinischen Behandlung eingeliefert.

Unfall in Nordheim: Viele Feuerwehrleute vor Ort

Der vorfahrtsberechtigte Fahrzeugführer stand zum Unfallzeitpunkt augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol, wie es von den Gesetzeshütern heißt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehren Donauwörth und Nordheim waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen. Eine Umleitung wurde eingeleitet. Der Gesamtschaden beträgt rund 15.000 EUR. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung eingeleitet. Der Unfallgegner wurde wegen der Fahrt unter Alkoholeinfluss angezeigt. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.