Newsticker
In der Union wächst Widerstand gegen Armin Laschet
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Zu schnell auf B25: Fahrverbot für Promi-Fürst zu Schaumburg-Lippe

Donauwörth
25.09.2013

Zu schnell auf B25: Fahrverbot für Promi-Fürst zu Schaumburg-Lippe

Alexander zu Schaumburg-Lippe, einer der prominentesten Adeligen in Deutschland, muss für vier Wochen seinen Führerschein abgeben und eine Geldbuße von 480 Euro zahlen. Archivbild
Foto: Wolfgang Langenstrassen dpa/lni

Alexander zu Schaumburg-Lippe war auf B25 zu schnell unterwegs. Am Amtsgericht Nördlingen waren drei Verhandlungstermine angesetzt. Denn der Promi-Fürste wehrte sich - vergeblich.

Alexander zu Schaumburg-Lippe, einer der prominentesten Adeligen in Deutschland, muss für vier Wochen seinen Führerschein abgeben und eine Geldbuße von 480 Euro zahlen. So lautet das Urteil des Amtsgerichts Nördlingen nach drei Verhandlungsterminen. Die Verkehrspolizei (VPI) Donauwörth hatte – wie berichtet – den Fürsten bereits im April 2012 auf der B25 unweit des Harburger Stadtteils Großsorheim geblitzt. Der 54-Jährige war demnach mit 147 statt der maximal erlaubten 100 Stundenkilometer unterwegs.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.