Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Zwei Autos streifen sich – wer ist schuld?

Donauwörth
16.06.2019

Zwei Autos streifen sich – wer ist schuld?

Die Polizei versucht zu klären, wer von zwei Unfallbeteiligten schuld ist.
Foto: Symbolbild: Alexander Kaya

Zeugenhinweise werden erbeten.

Am Freitagmittag war eine 27-jährige Autofahrerin auf der B2 von Donauwörth her kommend in Richtung Kaisheim unterwegs, als sie gegen 12.55 Uhr in einen Unfall verwickelt wurde. Nach Angaben der Polizei kam ihr auf Höhe des Schöttle eine 22-jährige Pkw-Lenkerin entgegen. Dort touchierten beide Fahrzeuge im Begegnungsverkehr. Vor Ort konnte die Polizei nicht klären, welcher der beiden Unfallbeteiligten auf den „gegnerischen“ Fahrstreifen geraten war. An beiden Autos wurden die jeweils linken Fahrzeugseiten eingedrückt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 10000 Euro. Verletzt wurde niemand. Eine der Unfallbeteiligten gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass sie nach dem Verkehrsunfall mit einem etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann Kontakt hatte, der mit einem blauen Kombi zur Unfallzeit unterwegs war und eventuell als Zeuge in Betracht kommen könnte. Wer hierzu sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen machen kann, soll sich bitte unter der Telefonnummer 0906/706670 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung setzen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.