1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ehrung für den Dienst am Bürger

Feierstunde

24.12.2012

Ehrung für den Dienst am Bürger

„Wir sind stolz, weil wir Sie in unseren Reihen wissen dürfen und Sie dürfen stolz auf die Spuren sein, die Sie mit Ihrem Wirken in der Stadt hinterlassen haben.“Gerhard Martin, Bürgermeister der Stadt Rain

Fünf verdiente und langjährige Mitglieder des Rainer Stadtrats erhalten den Ehrenbrief in Gold. Der Günzburger Altoberbürgermeister Rudolf Köppel hält die Festrede

Rain Kommunalpolitik ist mehr als die kleine Politik vor der Haustür. Sie ist Dienst am Bürger. „Als Bindeglieder zwischen der Bevölkerung und dem Rathaus, als Ansprechpartner für Probleme und Sorgen, Wünsche und Anregungen halten unsere Mandatsträger die Hand am Pulsschlag der Menschen, die sie direkt gewählt haben.“ Das sagte Günzburgs Altoberbürgermeister Rudolf Köppel am Donnerstagabend, als er beim Jahresabschluss der Stadt Rain im Saal am Bayertor die Festrede hielt. Anlass für die Feierstunde war die Verleihung von Ehrenbriefen in Gold an fünf langjährige und verdiente Mitglieder des Rainer Stadtrats: Josef Förg, Alfred Hackenberg, Reinhard Prummer, Peter Senzel und Günter Wintermayr (siehe Infokasten).

Es ist das zweite Mal, dass die Stadt diese Ehrung vornimmt. Im April dieses Jahres waren Andreas Mack und Pfarrer Werner Gottwald als Erste mit der Auszeichnung bedacht worden. „Der Ehrenbrief in Gold erkennt Leistungen an, die nicht hoch genug eingeschätzt werden können – zumal in einer Zeit ständigen Wandels und immer wieder neuer Herausforderung“, lobte Köppel.

Der Redner wies auf die große Bedeutung des Engagements vor Ort hin, indem er Max Weber zitierte. Dem Soziologen zufolge muss ein Politiker über drei Qualitäten verfügen: Leidenschaft für die Sache, Verantwortung gegenüber der Bürgerschaft und Augenmaß für die Einschätzung der Verhältnismäßigkeit. „Auf keiner Ebene können diese Tugenden besser geübt werden als in der Kommunalpolitik“, merkte Rudolf Köppel an. Frei von jeglichen Fraktionszwängen sei man dort nur dem eigenen Gewissen verantwortlich.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Auch der Rainer Bürgermeister Gerhard Martin unterstrich die Verdienste der Personen, denen die Auszeichnung mit dem Ehrenbrief zuteil wurde. „Wir sind stolz, weil wir Sie in unseren Reihen wissen dürfen und Sie dürfen stolz auf die Spuren sein, die Sie mit Ihrem Wirken in der Stadt hinterlassen haben“, sagte er in Richtung der fünf Stadträte.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Bläserquintett der Stadtkapelle Rain mit Christoph Heider, Michael Lenk, Manfred Neubauer, Christian Lichtenstern und Andreas Nagl.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
FS_TEA_AZ_B-GES_POL_1407149656.tif
Landkreis Donau-Ries

Mehrwegflaschen für Klimaschutz und Arbeitsplätze

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden