Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Kommentar: Freie Bahn für Raser im Kreis Donau-Ries

Freie Bahn für Raser im Kreis Donau-Ries

Kommentar Von Wolfgang Widemann
26.04.2021

Plus Sogar das Corona-Jahr hat gezeigt: Raser sind in der Region keine Seltenheit. Deswegen braucht es Kontrollen, meint Wolfgang Widemann.

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass viele Verkehrsteilnehmer einen Hang zum Schnellfahren oder sogar zum Rasen haben, so lieferte ihn das Corona-Jahr 2020. Die Straßen waren (und sind) weniger frequentiert und so mancher Zeitgenossen sah für sich „freie Bahn“. Geschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern auf den Straßen des Donau-Ries-Kreises sind offenbar gar nicht so selten. Das macht Angst. Denn schwere und schwerste Unfälle sind da vorprogrammiert. Deshalb müssen – das ist traurige Realität – die Kontrollen der Polizei einfach sein.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren