Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Nach Zusammenstoß auf der B25 bei Harburg geflüchtet

Harburg

04.04.2021

Nach Zusammenstoß auf der B25 bei Harburg geflüchtet

Die Donauwörther Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht.
Foto: Ralf Lienert (Symbol)

Ein Unbekannter verursacht bei Harburg einen Verkehrsunfall und flüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Am Samstagnachmittag gegen 13.55 Uhr hat sich auf der B25 bei Harburg ein Unfall mit anschließender Unfallflucht ereignet. Ein 33-Jähriger fuhr mit seinem Skoda Richtung Harburg, als ihm laut Polizeibericht ein anderes Auto auf seiner Fahrbahnseite entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der 33-Jährige sein Auto so weit wie möglich nach rechts und touchierte dadurch die Leitplanken. Der Unfall ereignete sich zwischen Hoppingen und Harburg auf Höhe des Kreishofes.

Unfallflicht bei Harburg: Polizei sucht Zeugen

Am Fahrzeug des 33-Jährigen entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. Er selbst und sein fünfjähriger Sohn, der mit im Auto saß, blieben unverletzt. Von dem anderen Wagen, der laut Polizeiangaben die durchgezogene Linie überfahren hat und auf der zweiten Fahrspur entgegen seiner Fahrtrichtung fuhr, ist nichts bekannt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Donauwörth unter Telefon 0906/706670 zu melden. (dz)

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.04.2021

Dashcam wäre jetzt 6000 Euro wert.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren