Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. gKU: 2019 mit Überschluss abgeschlossen

18.07.2020

gKU: 2019 mit Überschluss abgeschlossen

Mehr Mitarbeiter in Vollzeit

Die Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime haben im Jahr 2019 schwarze Zahlen geschrieben. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Busse präsentierte dem Verwaltungsrat am Freitag das Jahresergebnis mit einem Überschuss von 583.000 Euro. Das teilte das gKU via Pressemitteilung mit. Wegen der Corona-Pandemie rechnet das gemeinsame Kommunalunternehmen (gKU) im laufenden Jahr aber mit einem deutlich schlechteren Ergebnis (wir berichteten).

Gute Nachrichten gibt es aus dem Bereich der medizinischen Versorgung für die Menschen im Landkreis: Im vergangenen Jahr schafften die Kliniken und Seniorenheime 30 neue Arbeitsplätze in der Pflege und im ärztlichen Dienst. Busse: „Wir investieren in neue Mitarbeiter, um die medizinische Versorgung und Pflege für die Bevölkerung im Landkreis Donau-Ries weiter zu verbessern.“ In den Kliniken Donauwörth, Nördlingen und Oettingen stieg die Zahl der Vollkräfte um 20 von 774 im Jahr 2018 auf 794 im vergangenen Jahr. In den gKU-Seniorenheimen Monheim, Nördlingen, Rain und Wemding wuchs die Zahl der Vollkräfte um zehn von 176 auf 186.

Ebenfalls positiv verlief das vergangene Geschäftsjahr 2019. Die Kliniken und Seniorenheime verbesserten ihr Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Millionen Euro. Den Überschuss von knapp 600.000 Euro ermöglichten Erlössteigerungen in allen Bereichen.

Zudem gab es einen Sondereffekt durch das Förderprogramm Geburtshilfe, mit dem der Freistaat das Ziel einer wohnortnahen Versorgung verfolgt. Im Landkreis Donau-Ries ist dies durch die Frauenkliniken Donauwörth und Nördlingen gewährleistet. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren