Schießen

07.11.2019

Für Sport und Ehrenamt

Der Gauehrenabend stand wieder ganz im Zeichen verdienter Schützen: (von links) Olaf Schmid, Rita Schnell, Josef Heckel, Stefan Metz, Martin Lachenmair, Stephan Hindermayr, Marc Ginal, Markus Müller und Helmut Meyer.
Bild: Schnell

Beim Gauehrenabend in Niederschönenfeld werden verdiente Schützen ausgezeichnet

Gauschützenmeisterin Rita Schnell eröffnete den Ehrenabend des Gaus Donau-Ries im Bürgerhaus in Niederschönenfeld mit den Worten: „Große sportliche Ereignisse finden stets in einer Preisverteilung ihren krönenden Abschluss. Mit Hoffen und Bangen, nur ja gut zu sein oder gerade heute ein gutes Ergebnis vorweisen zu können, treten die Schützen unseres Gaus bei allen Meisterschaften an den Stand.“ Daher würden die besten Schützen eingeladen, um den Lohn für die erreichten Plätze bei den Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften persönlich in Empfang zu nehmen.

Die Sportlerehrung wurde vor zehn Jahren mit einem Ehrenabend kombiniert, um auch Gaumitarbeiter und Schützenmeister auszuzeichnen. Fast alle geladenen Gäste waren nun gekommen, um zusammen einen festlichen Abend zu verbringen. Bürgermeister Peter Mahl dankte den Schützen für ihr Engagement und dafür, dass Niederschönenfeld für die Veranstaltung ausgewählt wurde. Stefan Bächer, der für den abwesenden Schützenmeister von Winterlust Niederschönenfeld die Gäste begrüßte, stellte die Aktivitäten des Vereins vor.

Karl Schnell, Präsident des Schützenbezirkes Schwaben, berichtete über die Kaderzusammenstellung 2019/2020. Ab sofort sind mit Nadine Schwertberger, Tamara Kleinle und Ramona Münzinger drei Jungschützinnen des Schützengaus Donau-Ries in verschiedenen Kadern des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) vertreten. Für den Bezirk sehr erfreulich, denn mit Alisa Zirfaß (Lachen) und Verena Grieser (Buching) sind nun fünf schwäbische Kaderschützinnen im bayerischen Luftgewehr-Kader vertreten. Sein Dank galt daher allen Personen, die sich für die Jungschützen einsetzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nun standen die vielfältigsten Ehrungen auf dem Programm. Diese stellen immer eine Würdigung besonderer Verdienste um das Schützenwesen dar. Die einzelnen Ehrungen sind abgestuft in Ehrennadeln des Gaues, Bezirkes, des BSSB und des DSB (siehe Infokasten).

Für herausragende Leistungen im Jahr 2019 bei der Erstellung der neuen Gau-Homepage wurden Gau-RWK-Leiter Helmut Vogt und Webmaster Michael Schäferling mit dem Protektoratsabzeichen des DSB ausgezeichnet.

Die sportlichen Leistungen fanden ebenfalls Würdigung. Gute Ergebnisse hatte die Jugend beim Bezirkspokal erzielt, daher wurden die Plätze eins bis drei mit Ehrengaben belohnt. Die Luftgewehr-Mannschaft, bestehend aus Tamara Kleinle (388), Ramona Münzinger (385), Emma Posch (352), Florian Nagl (350), Max Hofer (345) und Anna-Lena Schröttle (344) erreichte mit insgesamt 2164 Ringen den dritten Platz. Im Jugend-Finale gewann Tamara Kleinle (102,2) vor Ramona Münzinger (101,0).

Die Sportplakette des Schützengaues Donau-Ries übergab Gausportleiter Franz Müller zusammen mit seinem Team an 89 Schützen aus 19 Vereinen (siehe Infokasten). Ehrungsberechtigt sind Schützen, die folgende Platzierungen erreicht haben: Bezirksmeisterschaft Plätze eins bis drei (Einzel und Mannschaft); Landesmeisterschaft: die Plätze eins bis fünf (Einzel und Mannschaft); Bayer. Seniorenmeisterschaft: die Plätze eins bis fünf (Einzel und Mannschaft); Bay. Behindertenmeisterschaft: die Plätze eins bis fünf (Einzel und Mannschaft) und bei der deutschen Meisterschaft die Teilnahme, sowie Platz und Ergebnis der Rangliste.

Sieben Schützen des Gaus qualifizierten sich für die Bezirkssportlerehrung, die am Samstag, 23. November, in Mauerstetten stattfindet.

Zum Abschluss des Ehrenabends dankte die Gauschützenmeisterin allen geehrten Schützen, ihrem Team für die Organisation und den Niederschönenfelder Schützen für die Durchführung des Ehrenabends. In ihren Dank schloss sie auch die Betreuer, Sportmitarbeiter, Eltern, Freunde und Bekannte der Jungschützen ein, die erheblich zum Erfolg ihrer Schützlinge beitragen.

Für die bereits laufende Schießsaison wünschte die Gauschützenmeisterin allen Schützen „Gut Schuss“ und „Alle ins Gold“.

der Vereine werden zeitnah im Internet unter www.schuetzengau-donau-ries.de eingestellt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren