Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Schießsport: Gaudamenschießen kehrt zurück

Schießsport
13.10.2021

Gaudamenschießen kehrt zurück

Die Preisträgerinnen des Gaudamenschießens (vorne) mit dem Landtagsabgeordnetem Wolfgang Fackler, dem EU-Parlamentsabgeordneten Markus Ferber, der stellvertretenden Landrätin Claudia Marb und Bezirksrat Albert Riedelsheimer (hinten, von links)
Foto: Heike Wildfeuer-Fick

Seefried, Eder, Schreiber und Müller holen Wanderpokale

92 Schützinnen aus 21 Vereinen haben heuer am Gaudamenschießen in Donauwörth teilgenommen. Dies waren deutlich weniger als in den Vorjahren, aber angesichts der langen Coronapause und der immer noch besonderen Umstände freuten sich die Verantwortlichen über die Teilnehmerzahl, heißt es in einer Mitteilung. Vor allem die vielen Jungschützinnen zeugten davon, dass die Tradition des Gaudamenschießens von den Müttern und auch den Vereinen weitergegeben wird.

Die Wanderpokale holten Jungschützin Lucia Seefried von St. Martin Wolferstadt (43,6 Teiler), Marina Eder von den Adler-Schützen Buchdorf/Baierfeld (59,6 Teiler), Brigitte Schreiber von Tell-Grenz Erlingshofen (45,5 Teiler) und Dunja Müller von Hubertus Riedlingen (92,6 Teiler).

Mit der Serienwertung werden die ringstärksten Schützinnen durch kleine Geldpreise geehrt. Bei Auflage sicherte sich Victoria von Sachsen-Coburg, Edelweiß Möhren, mit dem Maximum von 100 Ringen den ersten Platz. Ihr folgten Ines Mösle, Rote Rose Ebermergen und Hedwig Rohrer, Kgl.Priv. SG Donauwörth mit je 99 Ringen. Bei Serie frei siegte mit hervorragenden 99 Ringen Nadine Schwertberger (Adler-Schützen Buchdorf/Baierfeld) vor den Schwestern Sonja Hintermeier und Sabrina Ziegelmeier von der VSG Asbach-Bäumenheim sowie Tamara Kleinle, St. Martin Wolferstadt, mit je 98 Ringen.

15 Auflageschützinnen kämpften um das beste Blattl. Geschossen hat dies mit einem 16,6 Teiler Ines Mösle aus Ebermergen. Knapp dahinter belegte Hedwig Rohrer aus Donauwörth Rang zwei (18,0 Teiler). Der dritte Platz ging an Frieda Beyrle, Hubertus- und Wildschützen Fünfstetten mit einem 24,3 Teiler.

Bei Punkt frei konnte sich die Gewinnerin bereits über einen zweiten Sieg an diesem Abend freuen. Die Riedlingerin Müller sicherte sich mit einem 6,0 Teiler den ersten Platz. Ihr folgte Vereinskollegin Ramona Ziegelmeir mit einem 8,0 Teiler. Dritte wurde Katrin Gerstmeier, Adler-Schützen Buchdorf/Baierfeld (12,0 Teiler). (gsch)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.