1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. 36-Jähriger stirbt nach Festival: Das Ergebnis der Obduktion liegt vor

Friedberger Schlagertage

14.05.2018

36-Jähriger stirbt nach Festival: Das Ergebnis der Obduktion liegt vor

Ermittler sicherten auf dem Festivalgelände noch in der Nacht Spuren.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Nach den Friedberger Schlagertagen stirbt ein 36-jähriger Besucher. Zuvor hatte er Ärger mit der Security. Die Obduktion brachte nun neue Erkenntnisse.

Was war die Ursache für den Tod des Mannes, der am Wochenende einige Stunden nach dem Besuch der Schlagertage Friedberg gestorben ist? Die Obduktion ist nach Angaben von Markus Trieb, Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord, abgeschlossen. Trotzdem sei eine eindeutige Todesursache nicht benennbar.

„Der Körper schaltet in manchen Fällen irgendwann ab“, so der Sprecher am Montag auf Anfrage unserer Redaktion. Wichtig sei jedoch, dass durch die Obduktion zweierlei eindeutig geklärt wurde: Es gebe keinerlei Hinweise auf eine Gewalteinwirkung und auf das Einwirken Dritter.

Todesfall nach Schlagertagen: Polizei sucht nicht nach Verdächtigen

Der 36-Jährige hatte in der Nacht auf Samstag Ärger mit Sicherheitsleuten, die ihn Polizeiangaben zufolge zu Boden brachten und fixierten. Besucher des Festivals hatten sich im Internet dahingehend geäußert, dass der Mann, der aus dem Landkreis Aichach-Friedberg stammt, von den Security-Mitarbeitern geschlagen und getreten worden sei. Dem widersprach Trieb am Montag auf Anfrage unserer Zeitung. Die Obduktion habe darauf keine Hinweise ergeben. Es gebe keine Beschuldigten oder Tatverdächtigen. „Es ist nicht bekannt, dass der Verstorbene verletzt worden ist.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei Großveranstaltungen ist es die Regel, dass ein Sicherheitsdienst eingesetzt wird, in diesem Fall die Firma Merk aus Augsburg. Laut Trieb darf die Security das Hausrecht ausüben und Gäste des Platzes verweisen. Wenn ein Mitarbeiter von einem Besucher angegangen wird, dürfe er sich im Rahmen der Verhältnismäßigkeit zur Wehr setzen. Die Polizei werde von den Sicherheitsleuten immer dann eingeschaltet, wenn es zu Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten kommt.

Ermittlungen zum Tod des Schlagertage-Besuchers laufen weiter

Wenngleich die Obduktion abgeschlossen ist, laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Tathergang weiter. Dazu werden unter anderem Zeugen des Geschehens auf dem Festivalgelände nahe dem Friedberger See befragt. Polizeiangaben zufolge ist dieses insgesamt friedlich und geordnet verlaufen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9513(1).tif
Schlagertage

Wie geht es weiter mit den Schlagertagen Friedberg?

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!