Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Ein Meilenstein in der Festspielgeschichte

Western City

24.05.2012

Ein Meilenstein in der Festspielgeschichte

Die Hauptdarsteller formierten sich gestern auch zum Gruppenfoto.
4 Bilder
Die Hauptdarsteller formierten sich gestern auch zum Gruppenfoto.

Zum 100. Todestag von Karl May wird in Dasing das Stück „Unter Geiern“ gespielt. Die Premiere ist am 7. Juli

Dasing Vom 7. Juli an steht die Western-City in Dasing wieder ganz im Zeichen von Karl May. Intendant Fred Rai hat größtenteils seine Stammtruppe für die inzwischen achte Saison zusammenbekommen. Die Proben laufen auf Hochtouren. „Gerade diese Saison ist auch für die Süddeutschen Karl-May-Festspiele in Dasing eine ganz besondere. Im Jahr des 100. Todestages von Karl May steht der Erfinder von Winnetou, Old Shatterhand und Co. im Blickpunkt des öffentlichen Interesses wie selten zuvor“, sagte Fred Rai anlässlich der Vorstellung des diesjährigen Stückes „Unter Geiern“. Wie schon in den vergangenen Jahren sollten den Besuchern zwar spannende Kampf- und Actionszenen gezeigt werden. Im Mittelpunkt stünden aber die Werte von Karl May, Freundschaft, Hilfsbereitschaft, die Liebe zur Natur und der Kampf gegen das Unrecht.

Aktiv als Schauspieler mit von der Partie ist wider Erwarten auch der Intendant selbst. Wieder genesen, gab er seinen Rücktritt vom Rücktritt bekannt und schlüpfte einmal mehr in seine Paraderolle als Bösewicht. Diesmal gibt er den Anführer der Geier-Bande. Neu im Ensemble ist Helmut Urban als Old Shatterhand. In dieser Rolle ist der Österreicher schon erfahren. Zum achten Mal gibt Matthias M. den Winnetou. Peter Görlach hat wie schon in den vergangenen Jahren das Textbuch geschrieben, er führt zudem Regie und spielt den Indianerhäuptling Tusaga-Nanga.

In weiteren Rollen sind zu sehen: Michael Englert als Professor Munibert Prosperus Degenhard Morgenstern, Tessa Bauer als Brooke, Cora Schön als Taylor, Björn Trenner als Managi, Gisela Böhnisch als Mrs. Helmers und Petra Laschner als Mathilda Morgenstern. Zoë Howard spielt als Coleen ihre erste Erwachsenenrolle. Alle hatten schon in früheren Dasinger Produktionen mitgespielt. Neu im Team sind Reinhold Maier als Juggle Fred und Volker Waschk als Bloody Fox. Insgesamt spielen 80 Mitwirkende und 25 Pferde mit. Regisseur Peter Görlach hat sich einige Highlights einfallen lassen. Mit einem „wahrhaft explosiven Finale“ will er einen Meilenstein der Festspielgeschichte setzen.

Intendant Fred Rai ist es einmal mehr gelungen, einen berühmten Stargast zur Premiere einzuladen. Die legendäre Ribanna-Darstellerin Karin Dor wird Ehrengast sein. In den 1960-er Jahren wurde sie mit Karl-May-Filmen berühmt. Zusammen mit Fred Rai wird sie die Festspielsaison eröffnen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren