Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: Als mit Hans Hack ein Nazi im Friedberger Rathaus regierte

Friedberg
17.04.2021

Als mit Hans Hack ein Nazi im Friedberger Rathaus regierte

Hans Hack war von 1933 bis 1936 NS-Bürgermeister von Friedberg. Wegen seiner rhetorischen Talente setzten ihn die Nazis als Rundfunksprecher beim Reichsparteitag 1934 ein.
Foto: Stadtarchiv Friedberg

Plus Von 1933 bis 1936 war Hans Hack Bürgermeister von Friedberg. Sein Eintreten für den Nationalsozialismus ermöglichte ihm eine ungewöhnliche Karriere, die in einem Buch beleuchtet wird.

Erst Kommunist und Nazi, nach dem Krieg Liberaler und Sozialdemokrat - als "politischen Vagabunden" beschreibt der Historiker Markus Roth den Mann, der von 1933 bis 1936 Bürgermeister von Friedberg war: Hans Hack. Seine Biografie ist in dem neuen Band aus der Reihe "Täter, Helfer, Trittbrettfahrer" enthalten, die den lokalen Größen des Nationalsozialismus in Süddeutschland nachspürt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren