Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Gesundheit in Friedberg: So werden Sie zum Lebensretter

Gesundheit in Friedberg
29.08.2018

So werden Sie zum Lebensretter

Nur etwa fünf Prozent der Bevölkerung in Bayern spendet Blut, obwohl 94 Prozent Blutspenden für wichtig halten. Bei einem Termin im Friedberger Rotkreuzhaus sieht es allerdings gut aus. Hier stehen Menschen Schlange und viele Blutkonserven kommen zusammen.
Foto: Chiara Ferner

Das Rote Kreuz in Friedberg  ruft die Bevölkerung zum Blutspenden auf. Ein Mann erzählt, warum er schon 80 Liter gespendet hat.

Schon bevor die Blutspende beginnt, reicht die Schlange bis zur Eingangstür des Rotkreuzhauses in Friedberg. Viele Menschen stehen an, um Blut zu spenden. In etwa alle zwei Monate veranstaltet das Bayerische Rote Kreuz (BRK) dort einen Spendentag. Täglich werden in Bayern 2000 Blutkonserven benötigt. Patric Nohe, Referent für Presse und Unternehmenskommunikation des BRK, weiß, dass der tägliche Bedarf zwar meist gedeckt werde, es aber auch Engpässe gibt. „Wir wollen den Menschen verdeutlichen, wie wichtig das ist“, sagt Nohe. 94 Prozent der Bevölkerung hält das Blutspenden zwar für äußerst wichtig, schlussendlich werden in Bayern aber nur 5,3 Prozent tätig.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.