1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Liste soll mehr Frauen in die Meringer CSU-Fraktion bringen

Mering

06.07.2019

Liste soll mehr Frauen in die Meringer CSU-Fraktion bringen

Die Meringer CSU hat bereits ihre Kandidatenliste für Gemeinderatswohl nominiert.
Bild: Gönül Frey (Symbolbild)

Die CSU legt bereits die Kandidaten für Gemeinderatswahl fest.

Martina Schamberger ist etwas ganz Besonderes: Sie ist die einzige Frau in der elfköpfigen CSU-Fraktion im Meringer Marktgemeinderat. Das soll sich ändern, wenn es nach Wunsch von CSU-Fraktionssprecher Georg Resch geht. Dieser stellte – früher im Jahr als bei den vorhergehenden Kommunalwahlen – die Liste der Gemeinderatskandidaten vor.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auf dieser findet sich auch die Meringer Landwirtin Martina Schamberger wieder. Neben ihr jedoch einige weitere starke weibliche Kandidaten. Unter ihnen befindet sich beispielsweise auf Platz 3 Silvia Braatz, die das Meringer Ferienprogramm leitet und für die CSU als einzige Kandidatin aus dem Landkreis für die Europawahl kandidierten.

Auch Vorsitzende des TVM kandidiert für die CSU

Mit Katharina Bader-Schlickenrieder stellt sich außerdem auf Platz 9 die Vorsitzende des größten örtlichen Vereins, des TV Mering, zur Wahl. Christine Rauner, bekannt vom Bunten Abend, wollte die CSU so gerne auf der Liste haben, dass sie als - einzige- parteifreie Kandidatin antritt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Neben einem halbwegs ausgewogenen Geschlechterverhältnis hob Resch die besondere Bandbreite der Kandidaten hervor. So ist die Landwirtschaft mit Persönlichkeiten wie Martin Scherer und Martina Schamberger vertreten ebenso wie die Geschäftswelt des Innerorts mit Stefan Spengler. Auch der neue Behindertenbeauftragte Stefan Heigl kandidiert für die CSU. Auch das Alter der Kandidaten ist ganz unterschiedlich. Als „Oldie“ stellt der 74-jährige Karl-Heinz Brunner der CSU seine langjährige Erfahrung zur Verfügung. Jüngster Kandidat ist der 27-jährige Florian Huber. Zum Zeitpunkt der Kommunalwahl beträgt das Durchschnittsalter der CSU-Kandidaten laut Berechnung von Georg Resch 45 Jahre. Einen Dank richtete er an die drei Gemeinderäte, die nicht mehr kandidieren: Vitus Lichtenstern, Manfred Drexel und Stefan Enzensberger. Die Liste wurde im Block ohne Gegenstimmen gewählt.

Alle Kandidaten im Überblick:

Kandidaten 1. Florian Mayer, 2. Georg Resch, 3. Silvia Braatz, 4. Karl-Heinz Brunner, 5. Sebastian Heiss, 6. Martina Schamberger, 7. Stefan Spengler; 8. Stefan Heigl, 9. Ina Bader-Schlickenrieder, 10. Martin Scherer, 11. Vincent Speck, 12. Christine Rauner, 13. Georg Guggumos , 14. Günter Magg, Cordula Müller-Zurlinden, 16. Erich Lutz, 17. Tobias Held, 18. Diana Fischer, 19. Florian Krüger, 20. Martin Lidl, 21. Andre Pradel, 22. Florian Huber, 23. Wolfgang Hastenpflug, 24. Klaus-Dieter Ruf.

Nachrücker 1. Marcus Pflanzelt, 2. Sigurd Krause, 3. Paula Schlickenrieder, 4. Gerhard Zeitler.

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Meringer CSU unterstützt Florian Mayer zu 100 Prozent


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren