Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Markus Storch will Merchings Bürgermeister werden

Merching

20.11.2019

Markus Storch will Merchings Bürgermeister werden

Die Kandidaten der Merchinger FW stehen fest (v.li): Markus Ankner, Josef Failer, Bürgermeisterkandidat Markus Storch, Michael Grundler, Monika Scheibenbogen, Thomas Müller, Karin Rohrmair, Bernd Waitzmann, Nathalie Lang, Christian Failer, Richard Remberger, Christian Eckmann, Markus Helfer, Martin Wecker
Foto: Christina Riedmann-Pooch

Plus Freie Wähler Merching schicken Kandidaten für den Gemeinderat und den Chefposten im Rathaus ins Rennen.

Im Moment sind die Freien Wähler die am stärksten vertretene Gruppierung im Merchinger Gemeinderat und stellen mit Martin Walch den amtierenden Bürgermeister. Auch bei der Nominierungsveranstaltung, zu der 1. Vorsitzender Christian Failer einlud, wurde deutlich, was bei den Wählern bisher gut ankam: Auf der Gemeinderatsliste der Freien Wähler sind Kandidaten verschiedensten Alters, mit diversen Berufen und Interessen vertreten, die das Engagement für Merching verbindet. Mit Markus Storch stellen die Freien Wähler wieder einen Kandidaten für das Bürgermeisteramt, wenn Walch im kommenden März nicht mehr antritt.

Immer wieder betonen sie als Bürger Politik für Bürger machen zu wollen. Bei ihnen herrsche kein Fraktionszwang, hieß es bei der Nominierungsversammlung. Wenn man debattiere sei das für die Sache und deshalb habe man auch die Mehrheit im Gemeinderat nicht ausgenutzt, sondern parteiübergreifend für Merching zusammengearbeitet. Dies spiegle sich in unterschiedlichsten Bereichen, wie auch der Jugendarbeit, bei Kulturveranstaltungen oder Festen wie dem Badeentenrennen wider.

Bei Merchings Freien Wähler stehen große Veränderungen an

Erklärtes Ziel der Kandidaten war es, Merching weiterhin als lebenswertes, modernes Dorf mit aktivem Vereinsleben zu unterstützen und gemeinsam etwas für die zukünftigen Bedürfnisse Merchings zu bewegen. Dass es in Zukunft bestimmt nicht einfacher werde, vernünftige Politik zu machen, war sich Bürgermeister Martin Walch in seiner Funktion als Wahlleiter besonders hinsichtlich der vielen Aufgaben für Merching sicher.

Deshalb sei die Gruppierung auch besonders froh, eine solide Liste aufstellen zu können, obwohl ein großer Wechsel bevorsteht. Die erfahrenen 1. und 2. Bürgermeister Martin Walch und Eugen Seibert haben sich nicht mehr aufstellen lassen, ebenso etwa der langjährige Gemeinderat Josef Kinader und sein Ratskollege Christian Niedermair. Es haben sich dafür einige junge oder neue Kandidaten gefunden, die frischen Wind in den Rat mitbringen wollen und das Know how der erfahrenen Mitglieder ergänzen könnten.

Markus Storch geht als Bürgermeisterkandidat ins Rennen

Bisher als einzige Merchinger Gruppierung stellen die Freien Wähler einen Bürgermeisterkandidaten. Für sie geht Markus Storch ins Rennen, der sich selbst bislang als „politischer Nobody“ bezeichnet, in Merching aber durch sein Engagement in diversen Vereinen, insbesondere in Feuerwehr und Musikverein präsent ist. Darüber hinaus kennt man ihn in Merching aus seiner früheren beruflichen Tätigkeit als Bäcker, Konditor und Konditormeister, die er vor einigen Jahren aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste.

Im Moment ist er als Lebensmittelverarbeitungstechniker für etwa 100 Personen bei Durach verantwortlich. Als Ur-Merchinger fühle er für den Ort eine tiefe Verbundenheit und werde sich mit Herz und Hand den vielfältigen Herausforderungen, die auf Merching zukämen, mit Engagement einsetzen, unterstrich er bei seiner offiziellen Vorstellung. Er wurde von den Anwesenden einstimmig als Kandidat gewählt. Der amtierende Bürgermeister Martin Walch bot jederzeit seine Unterstützung an, die er aufgrund seiner langjährigen Erfahrung gerne weitergeben wolle, und gratulierte Markus Storch zu seiner Wahl.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren