Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Masken für den guten Zweck verkauft

13.05.2020

Masken für den guten Zweck verkauft

Von rechts: Renate Mayer und Manuel Weindl vom Aktiv-Ring übergeben die gesammelten Spenden zusammen mit einigigen Mund-und Nasemasken an Lieselotte Grund, Arnd Hansen und Petra Gerber.
Bild: Josef Brutscher

Die Freude bei den Beteiligten an der Spendenaktion für Bedürftige ist fast spürbar, als die symbolische Geldübergabe stattfindet. An die 550 Masken haben der Aktiv-Ring Friedberg und die Initiative der Stadt Friedberg in den letzten Wochen auf dem Wochenmarkt verkauft. Dadurch wurden Spenden in Höhe von 6500 Euro gesammelt.

Hinzu kommen weitere 600 Euro, die Andrea Seidl durch ihren privaten Verkauf von Masken eingenommen hat. Die Gesamtsumme kommt jetzt der Kartei der Not unserer Zeitung, der Obdachlosenhilfe Friedberg und der Friedberger Tafel zugute. „Wir sind extrem dankbar für die Hilfe, da wegen der Coronakrise gerade sonst alle Spenden wegfallen und man langsam erst richtig mitbekommt, wie schlimm manche Bedürftige betroffen sind“, sagt Arnd Hansen von der Kartei der Not.

Auch Petra Gerber von der Obdachlosenhilfe und Lieselotte Grund von der Friedberger Tafel möchten sich im Namen aller Bedürftigen bedanken.

Während die Kartei der Not und die Tafel das Geld überwiesen bekommen, gibt es für die Obdachlosenhilfe die Spende in Form von City-Schecks. „Mit den Schecks können wir alles, was gebraucht wird, kaufen und es den Obdachlosen zukommen lassen“, freut sich Gerber. Und Manuel Weindl vom Aktiv-Ring fügt noch hinzu: „Ich möchte mich noch einmal besonders bei denen bedanken, die sich hinter die Nähmaschine gesetzt haben und ehrenamtlich so viele Masken angefertigt haben.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren