Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Nachträgliche Medaillen

23.05.2015

Nachträgliche Medaillen

Die Geehrten: (erste Reihe, von links) Simone Isopp, Serena Frodl und Sabine Schwarz. Dahinter, von links: Beate Euler, Bürgermeister Roland Eichmann und Angelika Wimmer.
Bild: Anna Schubert

Am eigentlichen Termin der diesjährigen Sportlerehrung waren sie verhindert. Die beiden Sportgymnastinnen Simone Isopp und Serena Frodl vom TSV Friedberg waren schon auf dem nächsten Wettkampf unterwegs. Deswegen gab es für die beiden nachträglich eine goldene Medaille von Bürgermeister Roland Eichmann, verliehen für ihren sportlichen Erfolg im letzten Jahr. Simone und Serena belegten in ihrer Altersklasse als Synchronpaar den ersten Platz bei den deutschen Meisterschaften für Rhythmische Gymnastik.

Einen nachträglichen Dank gab es auch für das langjährige Engagement dreier Funktionäre. Beate Euler und Angelika Wimmer von den Sportfreunden Friedberg bekamen jeweils eine silberne Medaille für 25 Jahre sportliches Engagement überreicht. Beate Euler als Leiterin der Damengymnastik und acht Jahre Vorsitzende des Vereins, Angelika Wimmer in ihrer Funktion als Übungsleiterin für Mutter-Kind-Turnen, Wirbelsäulengymnastik und Fitness-Gymnastik. Gold gab es für Sabine Schwarz vom TSV Friedberg, die seit 30 Jahren als Übungsleiterin der Turnabteilung aktiv ist. Nach der Verleihung wurde dann angestoßen. Wie Roland Eichmann betonte: „Auf tolle Leistungen und Engagement in der Vergangenheit.“ Selbiges wünsche man sich natürlich auch für die Zukunft. (ansu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren