Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Sie erzeugt Wellen im Spülmittel

Jugend forscht

28.02.2013

Sie erzeugt Wellen im Spülmittel

Christina Schmidt aus Friedberg mit ihrem Projekt für „Jugend forscht“. Am Funktionsgenerator verstellt sie die Frequenz und beobachtet, welche Auswirkungen das auf Wellen in verschiedenen Flüssigkeiten hat.
Bild: Sascha Geldermann

Christina Schmidt aus Friedberg tritt bei "Schüler experimentieren" an. Die Schülerin erzeugt durch Töne Muster in den verschiedensten Flüssigkeiten.

Wenn ein Stein ins Wasser fällt, erzeugt er kreisförmige Wellen. Doch wie sehen solche Wellen in anderen Flüssigkeiten aus? Die Siebtklässlerin Christina Schmidt vom Augsburger Maria-Ward-Gymnasium hat das mit Shampoo, Weichspüler oder Spülmittel ausprobiert.

Wellen durch Töne

Mit dem Projekt tritt die Zwölfjährige aus Friedberg bei dem Augsburger „ Jugend forscht“-Wettbewerb in der Sparte „Schüler experimentieren“ an. Sie wirft aber nicht mit Steinen um sich, sondern erzeugt die Wellen durch Töne. Dafür füllt sie die Flüssigkeiten in einen liegenden Lautsprecher. Der sorgt für die Schwingung, während die Schülerin die Lautstärke und die Frequenz der Töne über Regler einstellt. „Bei Wasser kann ich beides stark verändern und es entstehen immer noch Muster“, sagt sie.

Nicht jede Flüssigkeit konnte getestet werden

Die Schülerin ist ohne Prognosen an das Projekt gegangen. Mittlerweile hat sie aber klare Ergebnisse gewonnen: Je dicker eine Flüssigkeit ist, desto kleiner ist der Bereich, in dem gleichmäßige Wellen entstehen. Spülmittel reagierte dabei am heftigsten. Als die Lautstärke zu sehr stieg, verteilte es sich auf einen Schlag im Raum.

Sie erzeugt Wellen im Spülmittel

Die Lehrerin Hildegard Berto betreut das Projekt. „Wir konnten nicht jede Flüssigkeit testen, da Gips oder Farbe den Lautsprecher ruiniert hätten“, sagt sie. Doch sie und ihre Schülerin sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen und hatten beide viel Spaß an dem Projekt.

Sie erzeugt Wellen im Spülmittel
9 Bilder
Junge Forscher 2013 und ihre Erfindungen: Bilder, Bilder, Bilder
Bild: Philine Lietzmann

Für Christina Schmidt ist es die erste Teilnahme am „Jugend forscht“-Wettbewerb, aber wahrscheinlich nicht die letzte. Ihr hat das Experimentieren so sehr gefallen, dass sie im nächsten Jahr gerne wieder antreten möchte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren