1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Toller Abschluss in Rio, aber keine Medaille

Paralympics

20.09.2016

Toller Abschluss in Rio, aber keine Medaille

Trotz aller Kritik am Reglement gönnt Michael Teuber (mit Helm) seinem Teamkollegen Steffen Warias die Goldmedaille.
Bild: Jens Büttner/dpa

Radfahrer Teuber liefert erneut eine starke Leistung ab. Er fühlt sich aber beim Straßenrennen um Edelmetall betrogen.

Im Straßenrennen bei den Paralympics in Rio (Brasilien) lieferte Radfahrer Michael Teuber aus Odelzhausen (Kreis Dachau) erneut eine starke Leistung ab, eine Medaille blieb ihm aber verwehrt. Nach Gold im Einzelzeitfahren auf der Straße musste sich der 48-Jährige diesmal mit Platz 14 begnügen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Da das Straßenrennen der Klassen C1 bis C3 zusammengelegt worden war, landeten viele weniger stark behinderte Sportler vor dem inkomplett querschnittsgelähmten Teuber. Erneut übte der fünffache Paralympics-Sieger daher Kritik am Reglement.

Wie es in einer Mitteilung heißt, kam Teuber nach einem glänzenden Rennen als bester C1-Fahrer ins Ziel. Teamkollege Erich Winkler folgte als zweitbester C1-er. Teuber bemängelte ein „ungleiches Rennen“: Der Weltverband der Paracycler habe auf Anordnung des Paralympischen Komitees die Medaillenwettbewerbe reduzieren müssen und daher die Rennen der schwerer behinderten Klassen C2 und C1 gestrichen. Nach Peking und London war das die dritte paralympische Medaille, die ihm so verwehrt geblieben sei, so Teuber.

Toller Abschluss in Rio, aber keine Medaille

Dennoch hat der Odelzhausener das Rennen genossen: „Das Adrenalin, die Geschwindigkeit, die Taktik, da musst Du hellwach sein. Es fragt keiner danach, ob du 48 oder 22 bist. Bei so einem Rennen fühle ich mich so jung und lebendig wie nirgends sonst.“ So sprach Teuber von einem tollen Abschluss in Rio.

Dem Sieger des Straßenrennens, dem Deutschen Steffen Warias, gönnt er die Goldmedaille von Herzen. Mit ihm hat er dieses Jahr sehr viele Trainingskilometer absolviert.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren