Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

07.10.2017

Die „Großen“ haben Pause

Volleyball: Dafür starten fast alle anderen TSV-Teams

Am heutigen Samstag beginnt nun auch für fast alle Teams der Volleyball-Abteilung des TSV Friedberg die Saison 2017/18. Lediglich die beiden ersten Mannschaften pausieren.

Die Herren II, wieder zurück in der Bayernliga, treffen um 20 Uhr in der Rothenberghalle auf den Mitabsteiger aus der Regionalliga, den MTV 1881 Ingolstadt. In den bisherigen Begegnungen konnte jedes Team einmal gewinnen und immer den jeweiligen Heimvorteil ausnutzen. Von daher stehen die Zeichen gut für die Gastgeber. Es hat sich auch einiges getan in der Zweiten. Der langjährige Coach Xandi Böhner hat nun doch seine schon eine Weile angekündigte Drohung wahr gemacht und sein Traineramt abgelegt – für ihn werden jetzt Johannes Fröhlich und Dennis Heintz die Leitung übernehmen. Und Urgestein Joschi Schöberl wird auch kürzertreten und nur noch aushilfsweise im TSV-Dress auflaufen. Dafür sind aus der Drittligamannschaft ein paar Spieler nach unten gewandert, sodass der Kader für die Bayernliga ausreichend ausgestattet sein dürfte.

Die Bezirksliga-Damen von Coach Sebastian Münster spielen dagegen bereits um 14.30 Uhr in Königsbrunn gegen den TSV und Gersthofen. Bei der eine Klasse unter ihnen spielenden Dritten ist zur gleichen Zeit Anpfiff gegen den TSV Inchenhofen, und im Anschluss daran spielen sie gegen Marktoffingen IV. Heimrecht haben die Herren III: Sie treffen auf die DJK Augsburg-Hochzoll und den TSV Pfuhl. Und zuletzt beginnen die Nachwuchsspieler (Herren IV) in Donauwörth die Saison. Lediglich die vierte Damenmannschaft hat noch eine Woche Aufschub, bis auch sie wieder um Punkte kämpfen dürfen. (joy)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren