1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberger wollen wieder jubeln

Volleyball

21.10.2017

Friedberger wollen wieder jubeln

Andreas Eichhorn (links) und Michael Hurler vom TSV Friedberg wollen auch gegen Taufkirchen gewinnen.
Bild: Michael Hochgemuth (Archiv)

Die Drittliga-Herren treten zu Hause gegen Taufkirchen an. Die Frauen sind in der Regionalliga auswärts beim FSV Marktoffingen gefragt.

Die Volleyballer des TSV Friedberg sind am Wochenende wieder in zahlreichen Partien gefragt.

Herren I Die erste Mannschaft des TSV Friedberg empfängt am Samstagabend ab 20 Uhr den SV DJK Taufkirchen zum zweiten Heimspiel in der 3. Liga. Die Oberbayern sicherten sich letztes Jahr den Meistertitel in der Regionalliga und sorgten diese Saison bereits mit Siegen über Marktredwitz und Dachau für Aufsehen. Für die Friedberger um Trainer Hannes Müllegger gilt es die starke Leistung aus dem Training nun auch aufs Parkett zu bringen. Vergangenes Wochenende holten sie in Dresden beim 3:2 ihren ersten Sieg und wollen mit dem ersten Heimsieg nachlegen, nachdem das erste Heimspiel knapp mit 2:3 gegen Zschopau verloren ging. Dabei muss Müllegger lediglich auf Ruben Oehler verzichten, der berufsbedingt verhindert ist, kann aber wieder auf die Dienste von Andi Eichhorn zurückgreifen. „Taufkirchen ist für uns eine unbekannte Mannschaft, das macht sie gefährlich. Aber wir wissen, dass wir daheim sehr stark sind und wenn wir konzentriert auftreten, haben wir gute Chancen, unseren ersten Heimsieg zu feiern“, sagt Zuspieler Michi Hurler.

Herren II Nach der Niederlage gegen den ASV Dachau III am vergangenen Wochenende will die zweite Herrenmannschaft in der Bayernliga wieder an die sehr starke Leistung des ersten Heimspiels gegen Ingolstadt anknüpfen. Die Friedberger wollen als Sieger aus dem Derby gegen den Nachbarn Bobingen hervorhergehen und damit drei wichtige Punkte einfahren (Spielbeginn 15 Uhr). Allerdings muss Trainer Dennis Heintz auf den erfahrenen Protagonisten Andreas Strempel verzichten, der aus familiären Gründen nicht mit von der Partie sein kann. Darüber hinaus ist die Teilnahme von Christian Pohl aufgrund einer Verletzung am Handgelenk unsicher.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Frauen I Diesen Samstag kämpfen die Volleyballdamen des TSV erneut um die ersten Punkte in der noch relativ jungen Regionalliga-Saison. Auswärts treffen sie auf den FSV Marktoffingen. Die Rieser stehen mit nur einem Punkt direkt über Friedberg. Jedoch spiegelt der vorletzte Tabellenplatz nicht wirklich wieder, was der FSV drauf hat. Die abwehrstarke Mannschaft wird es den Damen um Mannschaftsführerin Steffi Rudolf nicht leicht machen. Zumal sie nicht nur in Sachen Abwehr eine „Wand“ sind und gut aufschlagen. Genau daran wird Friedberg zu knabbern haben, waren doch Annahme und „den Ball im gegnerischen Feld auf den Boden zu bringen“, die Schwachpunkte in den letzten Spielen. Rudolf hat noch einen weiteren Ansatzpunkt für das bevorstehende Match: „Ich finde, unser größtes Problem ist, dass wir zu viele Phasen hatten, in denen wir viel Punkte am Stück verloren haben. Das konnten wir dann meist nicht mehr aufholen. Wenn wir das am Wochenende in den Griff bekommen, haben wir schon gute Chancen ein paar Punkte mit nach Hause zu bringen.“ Anpfiff ist um 15.30 Uhr in Marktoffingen in der Mehrzweckhalle, Raiffeisenstraße.

Damen II Die zweite Damenmannschaft spielt bereits um 13 Uhr zuhause in der TSV Halle zuerst gegen die DJK Augsburg-Hochzoll II und im Anschluss daran gegen den TSV Schwabmünchen. Für die Schützlinge von Coach Sebastian Münster geht es ebenfalls darum, die ersten Liga-Punkte zu erzielen.

Damen III Die Dritte ist in Langweid im Einsatz, dort treffen sie auf die Ausrichter, den FC Langweid und den Landkreisnachbarn aus Aichach. Spielbeginn der ersten Begegnung ist um 14.30 Uhr in der Dreifachturnhalle in der Schulstraße.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Stadtlauf_Publikum_1_140718.tif
Laufsport

Bald fällt der Startschuss

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden