Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberger zeigen gute Leistungen beim Saisonauftakt

Schwimmen

21.11.2018

Friedberger zeigen gute Leistungen beim Saisonauftakt

Das Friedberger Team traute sich bei kühlen fünf Grad zum Foto der Saison aus der Kemptener Halle.
Bild: Irene Nell

TSV-Abteilung gewinnt zahlreiche Medaillen beim Cambomare-Sprintpokal in Kempten

Die Schwimmabteilung des TSV Friedberg hat in Kempten beim internationalen Cambomare-Sprintpokal ihr Können gezeigt. Schon im Vorfeld war klar, dass man es angesichts der 29 gemeldeten Vereine, darunter auch Wettkämpfer aus Österreich und Liechtenstein, mit starker Konkurrenz zu tun hatte.

Doch die Friedberger zeigten sich unbeeindruckt und lieferten spannende Sprints. Neben der Einzelwertung wollten sie, trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle, auch ein gutes Ergebnis in der Mannschaftspokalwertung erzielen.

Wie schon in der vergangenen Saison machten die beiden jungen Friedberger Mannschaftskollegen Philipp Tränkner und Lukas Nagel, beide Jahrgang 2008, in ihren Spezialdisziplinen die Medaillen unter sich aus. Philipp konnte über 100 Meter Brust als Erster anschlagen und sicherte sich mit der Zeit von 1:42,15 die Goldmedaille, fünf Zehntel-Sekunden vor seinem Friedberger Kontrahenten Lukas. Bei den 100 Meter Lagen drehte Lukas Nagel den Spieß um und sicherte sich den ersten Platz. Eine weitere Silbermedaille erreichter er über 50 Meter Schmetterling. Seinen Medaillensatz komplett machte Lukas mit dem dritten Platz in 100 Meter Rücken.

Rosa Seebauer, Jahrgang 2006, musste sich über 50 Meter Rücken nur von einer Kontrahentin geschlagen geben und erreichte weitere persönliche Bestzeiten. Die Bronzemedaille durfte sich Carla Bruggey, Jahrgang 2010, umhängen lassen. Bei zwei weiteren Starts erreichte sie den undankbaren vierten Platz, ebenso wie Weda Kujawa, Jahrgang 2004, in 100 Meter Rücken sowie Freistil.

Simone Limmer, Jahrgang 2002, Ina Rehbehn, Jahrgang 1999, und Simon Stengl, Jahrgang 1998, konnten sich ebenfalls über Bronze freuen. Weitere, vor allem jüngere Schwimmer wie Klara Seebauer, Martin Wetzel, Quirin Mayr, alle Jahrgang 2009 sowie Antonia Mayr und Janes Stockhammer, Jahrgang 2007, sammelten in der imposanten Halle mit elektronischer Zeitmessung wertvolle Erfahrungen.

Niklas Clauditz, Emily Winter und Hannah Bruggey, alle Jahrgang 2006, sowie Joy Jana Nell und Lisa Auer, Jahrgang 2005, konnten ihre Meldezeiten unterbieten.

Über die gute Gesamtleistung – die Friedberger kamen in der Gesamt-Mannschaftspokalwertung auf dem zwölften Platz von insgesamt 29 Mannschaften – freuten sich die beiden Trainer vor Ort Manuela Spörl und Nicole Müller.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren