1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. TSV Friedberg auf dem Weg in die Bayernliga

Jugend-Handball

22.05.2019

TSV Friedberg auf dem Weg in die Bayernliga

Henri Häusler (Mitte, weißes Trikot) und die A-Jugend des TSV Friedberg sind auf dem besten Weg in die Bayernliga.

Die A- und C-Junioren des TSV Friedberg können bei Aufstiegsturnieren überzeugen.

Auf dem Weg in die Bayernliga sind die A- und C-JugendHandballer des TSV Friedberg.

Im ersten Qualifikationsturnier für die Bayernligasaison 2019/20 war die männliche C-Jugend des TSV Friedberg schon mit einem Fuß in der Bayernliga, ehe sie als Zweitplatzierter doch in die zweite Qualifikationsrunde musste. Eine Niederlage im abschließenden Siebenmeterwerfen bedeutete, dass die Bayernliga noch nicht sicher ist.

Nach einem überzeugenden 23:14-Auftaktsieg gegen den TV Marksteft ging es im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Roßtal schon um den Gruppensieg und die direkte Qualifikation für die Bayernliga. Das Spiel war von der ersten Minute an sehr umkämpft. Die Friedberger lagen zumeist knapp mit einem Tor vorne und agierten in der Abwehr stark. Friedberg führte zwei Minuten vor Schluss mit 16:14 und war kurz davor, das Spiel für sich zu entscheiden. Doch ein unglücklicher Ballverlust und eine unnötige Zeitstrafe sorgten schließlich für den 16:16-Endstand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gescheitert im Siebenmeterwerfen

Friedberg besiegte im dritten Gruppenspiel den FC Bayern München mit 25:14, auch Roßtal gewann seine letzte Partie. Nun musste ein Siebenmeterwerfen den Turniersieger ermitteln, der direkt in die Bayernliga würde vorrücken können. Im Shoot-Out scheiterten die Friedberger mit drei unsicheren Würfen am Pfosten und dem sehr gut haltenden Roßtaler Torhüter und wurden Zweiter.

In knapp zwei Wochen steht die zweite Qualifikationsrunde an.

Friedberg Schmidt, Einertshofer, D. Mannl, Stancu, Dehm, Weigl, Häusler, Kappler, Heitz, Kober, P. Mannl, Gut, Neumeier.

Im ersten Qualifikationsturnier zur Bayernliga zeigte die männliche A-Jugend des TSV Friedberg eine souveräne Vorstellung. In eigener Halle ließ man Altenerding, Niederraunau und Königsbrunn hinter sich. Im ersten Spiel gegen Königsbrunn begannen die Friedberger noch nervös, fingen sich aber und führten zur Pause schon mit 8:5. In der zweiten Halbzeit hielt der TSV das Tempo weiterhin hoch und gewann mit 17:11.

Im zweiten Spiel gegen Niederraunau war die A-Jugend von Anfang an konzentriert und setzte sich mit 21:10 durch. Auch das dritte Spiel gegen Altenerding war mit 30:10 eine eindeutige Angelegenheit für die Herzogstädter.

A-Jugend stellt die beste Abwehr

Trainerin Sandy Mair freute sich besonders darüber, dass man bis zur letzten Spielminute die Konzentration hochhalten konnte. Mit nur 31 kassierten Toren stellte man die beste Abwehr aller Qualiturniere in Bayern an diesem Tag und war mit 68 geworfenen Toren im Angriff die zweiterfolgreichste Mannschaft. Anfang Juni wird sich dann entscheiden, ob der TSV den Sprung in die Bayernliga schafft.

Friedberg Seidler und Karl; Hrgic (10), Häusler (10), Link (9), Geisreither (6), Hartl (6), Lugauer (6), Porterfield (5), Salopek (5), Braun (4), Cada (3), Müller (2), Graf (1), Asmussen (1).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Annika3.tif
Kunstradfahren

Spitzenplätze für Kissing

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen