Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Tennis: Friedberger Tennisnachwuchs feiert bei Schwäbischer Erfolge

Tennis
03.06.2021

Friedberger Tennisnachwuchs feiert bei Schwäbischer Erfolge

David Eichenseher war einer der Nachwuchsspieler des TC Friedberg bei der Schwäbischen.
Foto: Jiri Zavadil

Die Nachwuchsspieler des TC Friedberg überzeugen bei der schwäbischen Meisterschaft. David Eichenseher gewinnt U16-Konkurrenz.

Schon seit einigen Wochen trainieren die Tennisspieler des TC Friedberg wieder auf den Plätzen. Die Punktrunde startet zwar erst kommende Woche, dennoch stand für die Nachwuchsspieler bereits ein Turnier auf dem Programm. Bei den schwäbischen Meisterschaften in Gersthofen schnitten die TCF-Spieler dabei sehr gut ab. Gleich mehrere Podestplätze sprangen für die Friedberger heraus.

Gespielt wurde in insgesamt 13 Konkurrenzen, Altersklassen von U8 bis U18, weiblich und männlich. Trotz schwierigsten Bedingungen mit strengem Hygienekonzept, negativem Corona-Test, nur einer Begleitperson pro Spieler, keine Zuschauer, geschlossene Duschen und Umkleiden sowie geschlossene Gastronomie hatten insgesamt über 170 Spielerinnen und Spieler gemeldet.

Tennis: Eichenseher holt U16-Titel

David Eichenseher vom TC Friedberg sicherte sich den Sieg in der männlichen U16-Konkurrenz. Er schlug Dauerkonkurrent Moritz Specker (TC Memmingen) im Finale deutlich mit 6:4 und 6:1. In der U14 waren gleich zwei Friedberger vorne dabei. Samuel Braun holte sich den Sieg. Der Friedberger ließ Jaron Held (Schwaben Augsburg) beim 6:2 und 6:0 keine Chance. Teamkollege Lasse Bergmiller wurde Dritter. Auch bei der U12 belegten die TCF-Spieler zwei Podestplätze. Maximilian Wirth holte sich Platz zwei, Maximilian Weisbach wurde Dritter. Bei den Kleinsten, der U8, holte sich Mika Bergmiller Platz drei. Auch die Friedberger Mädchen waren sehr erfolgreich. Clara Nodlbichler gewann die U9-Konkurrenz. Sophia Schwalm wurde Zweite in der U8. Friedbergs Trainer Jiri Zavadil war zufrieden mit den gezeigten Leistungen: „Nach der langen Pause freut es uns umso mehr, dass wir so viele gute Ergebnisse geholt haben.“Ab dem nächsten Jahr wird es die Veranstaltung in dieser Form nicht mehr geben, da innerhalb des BTV umstrukturiert wird. (AZ)

Lesen Sie dazu auch: Kreismeisterschaft im Tennis verschoben - Punktspielstart steht

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.